Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2013

19:54 Uhr

Drei Strategien, drei Depots

Suche nach Aktien-Alternativen

Die Schuldenkrise und enttäuschende Konjunkturdaten belasten auch die Depots unserer Musteranleger. Doch eine Alternative zu Aktien ist nicht in Sicht – oder doch? Zumindest Kerstin Leitel denkt über „Bitcoins“ nach.

Kerstin Leitel Bert Bostelmann für Handelsblatt

Kerstin Leitel

Am deutschen Aktienmarkt lassen sich die Investoren nicht aus der Reserve locken. Die Schuldenkrise in Europa und die zuletzt eher enttäuschenden Konjunkturdaten bremsen den Dax aus. Am Dienstag ging es wieder abwärts – leider auch für meine VW-Aktien.

Der Pkw-Absatz der Marke VW sank im März um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das war der erste Rückgang seit gut drei Jahren. Wie erwartet würden die Märkte teils deutlich schwieriger, sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler. Das sind keine guten Nachrichten für die Aktionäre – dabei hatte sich die Aktie in meinem Depot so gut entwickelt. Aussteigen werde ich jetzt aber trotzdem nicht.

Kerstin Leitel

Die Redakteurin

Kerstin Leitel arbeitet für die Finanz-Zeitung des Handelsblatt und berichtet vor allem über die Versicherungsbranche.

Die Strategie

Ich will kein Geld verlieren, mit dieser Maxime gehe ich an den Start. Ein ausgewogenes Depot ist für mich wichtig, Anleihen sollen deswegen auch im Portfolio sein. Von Derivaten versuche ich mich allerdings fernzuhalten, was ich nicht verstehe, das kaufe ich nicht. Schließlich lässt sich auch mit Titeln aus Dax und MDax gutes Geld verdienen. Einen Kursrutsch kann ich aussitzen – wenn es anschließend wieder hoch geht. Das kann mir zwar keiner garantieren, aber schließlich versuche ich auf solide Unternehmen zu setzen, die nicht von einem Windhauch aus der Bahn geworfen werden. Und letztlich ist für mich wichtig, wie das Depot zum Kassensturz aussieht.

Die Regeln

Jeder Kommentator startet mit einem fiktiven Anfangskapital von 100.000 Euro. Zu Beginn werden maximal drei Wertpapiere gekauft. Danach steht es den Kommentatoren frei, in welchen Abständen sie gemäß ihrer Anlegerperspektive konservativ, chancenorientiert oder spekulativ in Wertpapiere investieren. Es werden Gebühren für Kauf und Verkauf von 0,5 Prozent angenommen und vom Barbestand abgezogen. Zinsen und Dividenden werden dem Barbestand zugebucht. Die Depotzusammensetzung muss sich nicht täglich ändern. Ein Redakteur kann an einigen Tagen eine Kommentarpause einlegen - das Portfolio kann sich dennoch ändern.

Eine gute Alternative ist sowieso schwer zu finden. Nicht nur ich bin verzweifelt auf der Suche nach Alternativen zu Aktien und Anleihen. Selbst Börsianer diskutieren da über exotische Themen, wie etwa „Bitcoins“ – eine Art elektronisches Geld, das von einem Computer erschaffen wurde.

Der Wert eines Bitcoin ist seit Mitte Juli 2010 von einst fünf Cent auf 147 US-Dollar gestiegen und hat sich allein in den vergangenen zwei Wochen verdoppelt, wie die Analysten der WGZ in einer Kurzstudie aufzeigen. Eine wirkliche Alternative zu Aktien und Gold seien Bitcoins aber nicht – auch wenn der Dax zuletzt geschwächelt habe.

So bleibt also nur zu hoffen, dass der Aktienmarkt – wie von vielen Börsianern erwartet – mittelfristig wieder zulegt.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

ArthurDent

09.04.2013, 20:06 Uhr

Was macht denn bloß die "heiße Wette"? Also nur aus journalistischen Gründen davon geschrieben und gemacht. Es geht ja nicht um eigenes, echtes Geld.

btctrad0r

09.04.2013, 21:45 Uhr

In VW Aktien zu investieren halte ich angesichts von Entwicklungen wie Carsharing, Mitfahrgelegenheit und Google's selbstfahrendem Auto für reichlich "retarded". Wer sich nicht mehr auf Notenbanken und andere merkwürdige Ausartungen des letzten Jahrtausends verlassen möchte, kann sich ja auf bitcoin.de/r/rr5ezn ein paar Bitcoincents erwerben und sich selbst ein Bild machen.

Account gelöscht!

09.04.2013, 22:23 Uhr

jetzt krieg ich es mit der Angst.

Wenn unsere Spezialisten hier Bitcoins empfehlen, sollte ich darüber nachdenken einen Teil meiner Bitcoins zu verkaufen und mal Gewinne mitnehmen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×