Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2016

14:09 Uhr

EZB-Bankenaufsicht

Die Aufseher möchten dabei sein

VonYasmin Osman

Die europäische Zentralbank überwacht die Banken der Eurozone. Deshalb sucht sie engen Kontakt vor allem zu den Aufsichtsräten. Diese will man künftig regelmäßig treffen - aber bisweilen auch den Vorstand besuchen.

Die EZB-Bankenaufseherin möchte Einblick in die Entscheidungsfindung der Banker nehmen. AFP; Files; Francois Guillot

Daniele Nouy

Die EZB-Bankenaufseherin möchte Einblick in die Entscheidungsfindung der Banker nehmen.

FrankfurtDie Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) nimmt die Aufsichtsräte von Banken stärker unter die Lupe. „Bankenaufseher und Aufsichtsräte teilen sehr ähnliche Ziele“, sagte die Chefin der EZB-Aufsicht, Daniele Nouy, laut Redetext auf einer Konferenz. Daher erwarte die Aufsicht ein vertrauensvolles Miteinander. Sie erwarte von Aufsichtsräten, dass diese sowohl formell als auch informell über die Strategie ihrer Banken, das Risikomanagement und die Effektivität ihrer Aufsichtsratsarbeit redeten.

Um das zu realisieren schweben Nouy „regelmäßige Treffen, ergänzt durch informelle Kontakte“ vor. Die Aufseher hätten bereits ein Programm aufgesetzt, das regelmäßige Treffen mit dem Management und dem Aufsichtsrat von Banken vorsieht.

Im Gegenzug bekommen die Aufsichtsräte künftig weniger regelmäßig Besuche von Bankenaufsehern in den regulären Aufsichtsratssitzungen mit dem Vorstand, so wie es in Deutschland bislang üblich war.

„Von Zeit zu Zeit können Aufseher Aufsichtsratssitzungen oder Teilen davon als Beobachter beiwohnen“, sagt Nouy. „Wir glauben, dieser Ansatz findet eine Balance, die es uns ermöglicht, die Effektivität von Aufsichtsräten zu beurteilen, ohne in den regulären Steuerungsprozess der Institute einzugreifen“, so die Bankenaufseherin.

Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) wollen künftig bisweilen an Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen der Geldhäuser teilnehmen. Von Zeit zu Zeit könnten die Kontrolleure bei solchen Treffen mit dabei sein, sagte die oberste EZB-Bankenaufseherin Daniele Nouy am Donnerstag auf einer Konferenz in Frankfurt laut Redetext. Dies würde Einblicke in die Arbeitsweise der Bankführungen ermöglichen.

EZB-Vertreter könnten beispielsweise auf Zusammenkünften des Aufsichtsrats Ergebnisse der jährlichen Bankenprüfung (SREP) präsentieren oder auf Risiken aufmerksam machen. Zugleich würden regelmäßige Selbsteinschätzungen der Bankgremien erwartet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×