Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2004

12:28 Uhr

Favoritenwechsel angesagt

Investoren legen T-Aktie ins Depot

Nach einem schwachen Jahr 2003 ist die Aktie der Deutschen Telekom in der Gunst der Investoren gestiegen.

HB FRANKFURT. Die Papiere stiegen am Montag in einem behaupteten Gesamtmarkt um 1,67 Prozent auf 15,21 Euro.

„Wir beobachten offenbar einen Favoritenwechsel, nachdem sich die Telekom-Aktie 2003 nur unterdurchschnittlich entwickelt hat“, sagte Analyst Michael Bosse von der Helaba. Die T-Aktie stieg im vergangenen Jahr lediglich um gut 18 Prozent und lag damit im hinteren Drittel der Dax-Unternehmen. Das Börsenbarometer selbst legte gleichzeitig um rund 37 Prozent zu. Mit Blick auf die Geschäftsaussichten fügte Bosse hinzu: „Es gibt bei der Telekom nur wenig negatives Überraschungspotential. Wir erwarten positive Erträge und die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung 2005.“ Die Investmentbank Goldman Sachs stufte parallel dazu den Telekom-Sektor auf „Attractive“ von „Neutral“ hoch. Sie begründete ihre Entscheidung mit den niedrigen Bewertungen und hohem Vertrauen in die Ergebnisprognosen.

Marktanalyst Giuseppe Amato vom Handelshaus Lang & Schwarz verwies auf einen weiteren Grund für die Kursgewinne der T-Aktie: „Das nachhaltige Durchbrechen des wichtigen Widerstands bei 14 Euro war ein Kaufsignal.“ Analyst Bosse von der Helaba äußerte sich ähnlich und fügte hinzu: „Bei entsprechender Geschäftsentwicklung ist bis zum Jahresende ein Anstieg auf bis zu 19 Euro möglich.“ Amato mahnte allerdings auch zu Vorsicht: „Aufpassen muss man, wenn (Bundesfinanzminister) Hans Eichel wieder T-Aktien platziert, um die Kassenlage aufzubessern.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×