Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

10:07 Uhr

Anlagestrategie

„Gold ist eine ganz heiße Spekulation“

VonJessica Schwarzer

In Gold zu investieren gleicht einem Tanz auf dem Vulkan, glaubt Fondsmanager Christoph Bruns. Er rät, jetzt auszusteigen und statt dessen Aktien zu kaufen. Anleger könnten jetzt den Grundstein für ein Vermögen legen.

Christoph Bruns, Vorstand und Fondsmanager der Fondsboutique Loys

Christoph Bruns, Vorstand und Fondsmanager der Fondsboutique Loys

Herr Bruns, alle Welt kauft Gold, Sie auch?
Christoph Bruns: Nein, Gold gehört definitiv nicht zu meinen Favoriten, im Gegenteil. Der Goldpreis markiert zwar ein Rekordhoch nach dem anderen, aber das ist eine ganz heiße Spekulation, ein Tanz auf dem Vulkan.

KBV: Welche Aktien unter Buchwert notieren

KBV

Welche Aktien unter Buchwert notieren

Gute Unternehmen sind jetzt günstig zu haben. Welche Dax-Aktien auf lange Sicht überzeugen.

Aber das Edelmetall gilt bei Anlegern als sicherer Hafen…
Das ist ein Trugschluss. Gold ist keine sichere und werthaltige Anlage. Denn im Grunde kann man Gold gar nicht bewerten, es hat keinen echten Wert. Zum Vergleich: Der Wert eines Autos ist in den vergangenen 30 Jahren deutlich gestiegen – mehr Technik, bessere Ausstattung, höhere Leistung. Und der Preis ist natürlich auch gestiegen. Der Käufer bekommt aber mehr für sein Geld.

Und beim Gold?
Es hat noch immer die gleiche Funktionalität, den gleichen Wert wie vor 5000 Jahren. Ein Goldklumpen ist noch immer nur ein Goldklumpen und trotzdem steigt der Preis immer weiter. Im Grunde ist es doch das Geld, was immer weniger wert ist – Stichwort Inflation – und deshalb steigt der Goldpreis. Und wie jede verrückte Hausse kann auch diese noch lange andauern, sie kann aber auch sehr schnell enden.

Was raten Sie Anlegern?
Sie sollten unbedingt ihre Gewinne mitnehmen. Raus aus Gold, bevor die Rally abrupt endet.


Und dann?
Aktien kaufen, ganz klar. Viele Titel sind jetzt sehr günstig und teilweise bis zu 30 Prozent unterbewertet. Wer langfristig anlegt, der sollte jetzt Aktien mit Substanz einsammeln.

Welche Titel sind das beispielsweise?
Eine Deutsche Post etwa hat mittlerweile eine Dividendenrendite von 6,5 Prozent – und diese Dividende ist dann auch noch steuerfrei. Auch eine MLP ist derzeit günstig und einen Blick wert.

Kommentare (57)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

analytiker

24.08.2011, 10:12 Uhr

Ich hörte immer auf meine Anlageberater seit dem lebe ich von Harz 4.

62andi

24.08.2011, 10:27 Uhr

Lieber Herr Bruns,
Ihre Fachkompetenz mal in Ehren gehalten.
Aber.... Dividende steuerfrei?? hä????
Tanz auf dem Vulkan. Na aber Achtung, wenn der mal ausbricht - der "Goldvulkan".
Für Sie zum Nachdenken. Ein guter Anzug, Hemd, Schuhe in den 20 er = eine Unze Gold. Heute bei ca. 1300,-- € die Unze bekommst du das Gleiche.
Ja,ja - ich verstehen, Sie müssen Ihren Fond verkaufen. Müssen auch leben.
v

Weltgeist

24.08.2011, 10:33 Uhr

Wie kann der arme Mann nur so ein krauses Zeug reden? Inkonsistent, auch unvollständig, mitunter bewusst irreleitend. Ich habe leider keine Zeit ihn zu zerpflücken, da ich mein Geld mit Arbeit und nicht Geplapper verdienen muss.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×