Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2004

13:00 Uhr

Der börsennotierte britische Dachfonds soll Wachstumsgrenzen erreicht haben

Hedge-Fonds wetten auf Kursverluste ihres Branchenstars Man Group

Die internationale Hedge-Fonds-Gemeinde spekuliert derzeit auf fallende Kurse ihres Branchenriesen Man Group plc. wie bei kaum einem anderen in London notierten Börsenwert. Nach Informationen des Wall Street Journal wurde in letzter Zeit etwa jede fünfte Aktie der Finanzgruppe für Spekulationszwecke weiter gereicht: Anleger haben sich massiv Man-Aktien geliehen und verkauft, in der Hoffnung, dass sie sich später zu einem niedrigeren Kurs zurückkaufen können (Short Selling).

wsje/hus LONDON. Nachdem der Kurs der Man-Aktie in den vergangenen sechs Monaten um 25 % gestiegen ist, glauben viele professionelle Anleger nun, dass die Luft für die Man Gruppe dünn geworden sei und deshalb ein Einbruch der Aktie bevorstehe. Einer der Gründe: Eine ganze Reihe der zur Man Gruppe gehörenden Fonds hat bereits ihre Wachstumsgrenzen erreicht. Die zum Konzern gehörende AHL Fondsgruppe etwa, die bereits 7,5 Mrd. $ nach einem quantitativen Modell verwaltet, soll zunehmend Schwierigkeiten haben, überhaupt noch lukrative Investments zu finden. Die Folge: Die Gruppe kann nur noch beschränkt Neuzuflüsse aufnehmen.

Damit würde aber auch der Gewinn der Man Gruppe geschmälert. Die AHL Fonds waren bis jetzt mit einer geschätzten jährlichen Rendite von 20 % die lukrativste der Man-Fondsgruppen. Die Provisionen aus der überdurchschnittlichen Renditeentwicklung (Performance Fees) machen den Löwen-Anteil der Einnahmen eines Hedge-Fonds aus.

Gewinnschmälernd dürfte auch die schärfere Konkurrenz wirken. Die Hedge-Fonds-Branche hat im vergangenen Jahr nach Schätzungen der New Yorker TASS Research einen Mittelzufluss von 72 Mrd. $ verzeichnet – vier mal mehr als im Jahr 2002. Davon hat die Man Group 9,2 Mrd. $ für sich verbucht, der Rest floss an die Mitbewerber.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×