Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.02.2004

08:41 Uhr

Erfolgreiche Portfoliomanager erwarten zweite Kaufwelle

Fonds spielen Tech-Karte aus

Der Gewinner ist extrem optimistisch: Friedrich Diel ist „voll investiert, denn wir erwarten, dass bis zum Frühjahr eine zweite Kaufwelle bei Telekom- und Technologiewerten einsetzt.“ Diel betreut den Siegerfonds in der aktuellen Hitliste der Produkte für Telekom- und Medienwerte. Der Direkt-Fonds Telekommunikation FI von Frankfurt-Trust führt mit einem Zwölfmonats-Wertgewinn von 67,40 % die Konkurrenz an.

HB/vwd FRANKFURT/M. Diel setzt vor allem auf Netzwerkausrüster, in die ein Viertel des Fondsvermögens investiert sind. „Die Krise in den letzten Jahren traf diesen Bereich besonders hart“, sagt er, „nach Restrukturierungen stabilisiert sie sich aber wieder und bietet ein großes Kurspotenzial“. Weitere Branchenschwergewichte seien große Telekom-Unternehmen und Mischanbieter Mobilfunkanbieter und Serviceprovider.

Auf dem sechsten Platz liegt mit einem Wertzuwachs von 37,73 % der Nordinvest EuropMedia, ein Produkt der Fondsgesellschaft der Vereins- und Westbank. Und auch dieser Fonds ist nahezu voll investiert. Manager Boris Boehm konzentriert jetzt 65 % der Mittel auf auf Technologiewerte. Er ist für den gesamten Tech-, Medien- und Telekommunikationsbereich optimistisch: „Wegen der sich belebenden Wirtschaft sollten insbesondere diese konjunktursensiblen Branchen profitieren“, meint Boehm.

Alice Segschneider von der Fondsanalyse-Gesellschaft Lipper sieht die „enorme Wertschwankungsbreite“ der beiden Fonds kritisch. „Während die Wertentwicklung zuletzt gut aussieht, sitzen längerfristig orientierte Anleger auf hohen Verlusten“, sagt sie. Tatsächlich haben laut Tabelle beide Fonds im Dreijahres-Zeitraum hohe Wertverluste eingefahren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×