Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2004

08:54 Uhr

Europäische Anleger verhielten sich zögerlich

US-Investoren kauften 2003 mehr Aktienfonds

Europäische Anleger waren im vergangenen Jahr bei Investments in Aktienfonds zurückhaltender als US-Investoren – obwohl die Börsen den größten Aufschwung seit 1999 erlebten.

Bloomberg NEW YORK. Die Fondssparer aus Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien und Spanien steckten 2003 Jahr per Saldo 14,2 Mrd. Euro in Aktienfonds – 25 % mehr als im Vorjahr. Hingegen flossen in den USA 153 Mrd. Dollar in Aktienfonds, nach Nettoabflüssen von 27,8 Mrd. Dollar im Jahr 2002. Die Zuflüsse in europäische Aktienfonds nahmen zu als im zweiten Halbjahr 2003 die Börsen anzogen. „Im ersten Halbjahr war es nicht so berauschend, aber die Anleger kehrten im zweiten Halbjahr zurück“, berichtete Graham Kane, zuständig für den Investmentfondsbereich bei der Großbank UBS

.

Allein im Dezember steckten die Investoren in den genannten Ländern per Saldo 1,6 Mrd. Euro in Aktienfonds. Im Dezember 2002 hatten sie noch netto 1,1 Mrd. Euro abgezogen. Der Anstieg zum Jahresende war insbesondere in Großbritannien ausgeprägt. Dort floss dreimal mehr Kapital in Aktienfonds als im Vorjahresmonat. „Das bedeutet ein wieder erstarktes Vertrauen“, konstatierte Richard Saunders, Vorstandsvorsitzende der Branchenvereinigung Investment Management Association.

Die Fondskäufe hinken aber hinter der Dynamik in den USA hinterher. Dort floss soviel neues Geld in Aktienfonds wie seit Februar 2000 nicht mehr, schätzt der Fondsbeobachter Strategic Insight.

Vorsichtig waren hingegen die Deutschen. Sie investierten im Dezember weniger Geld in Aktienfonds als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei Union Investment, viertgrößte deutsche Fondsgesellschaft, sanken beispielsweise die Nettozuflüsse im vergangenen Jahr um 72 %. Noch pessimistischer waren die Italiener. Sie zogen im letzten Jahr per Saldo 1,2 Mrd. Euro aus Aktienfonds ab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×