Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2008

15:11 Uhr

European Growth Fund

Flaggschiff hat Absatzkrise überwunden

Deutsche Anleger haben aus dem beliebten europäischen Aktienfonds European Growth Fund von Fidelity 2007 mit 2,5 Mrd. Euro erneut eine immense Summe abgezogen. Doch bei der US-Anlagegesellschaft ist man guten Mutes, dass die Absatzkrise des Flaggschiff-Fonds nun überwunden ist. Denn die Abflüsse sind stetig geringer geworden.

FRANKFURT. Deutsche Anleger haben aus dem beliebten europäischen Aktienfonds European Growth Fund von Fidelity 2007 mit 2,5 Mrd. Euro erneut eine immense Summe abgezogen. Doch bei der US-Anlagegesellschaft ist man guten Mutes, dass die Absatzkrise des Flaggschiff-Fonds nun überwunden ist. Denn die Abflüsse sind stetig geringer geworden, so dass der Fonds im Dezember nur noch 16 Mill. Euro verlor.

Infolge einer Phase schwacher Performance hatten Anleger aus dem Fonds ab Anfang 2006 massiv Geld entnommen. Das Vermögen des Fonds schrumpfte von gut 24 Mrd. auf aktuell 14,5 Mrd. Euro. Große Banken hatten den Fonds auf ihre Verkauflisten gestellt. Der Fondsmanager und der Fidelity-Deutschland-Chef wechselten. Inzwischen zählt der Fonds wieder zu den besten seiner Kategorie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×