Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2005

14:16 Uhr

Fonds + ETF

Euwax: Puma auf Erholungskurs

Bei den Einzelaktien steht im frühen Handel zunächst einmal der Sportartikelhersteller Puma im Mittelpunkt des Anlegerinteresses an der Euwax. Seitdem die Aktie im Freitagshandel zwar unverändert geschlossen hatte, aber im Vorwege auf bis zu 177 Euro gefallen war, befindet sie sich auf deutlichem Erholungskurs. Heute legt sie erneut zu und steigt wieder über 192 Euro.

Der Deutsche Aktienindex eröffnete am Dienstag aufgrund leicht schwächerer Vorgaben der US-Standardwerte in den USA und Asien zunächst leichter. Er sank kurz nach Eröffnung auf rund 4190 Punkte, erholte sich anschließend aber wieder auf mehr als 4200 Punkte. Stärker unter Druck blieben dagegen zunächst die Technologietitel im TecDax, nachdem der US-Technologieindex Nasdaq gestern erneut mehr als ein Prozent verloren hatte.

Optionsscheine und Knock-out-Produkte auf Indizes stehen heute im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart im Fokus der Anleger. Nachdem die Anleger an der Euwax am Morgen zunächst gleichermaßen auf steigende wie fallende Kurs im Dax spekuliert hatten, verlagert sich das Anlegerinteresse gegen Mittag langsam in Richtung der Puts. Und auch bei den Technologiewerten trennen sich die Anleger gegen Mittag von ihren Calls auf den TecDax, nachdem er die Pluszone erreicht hat. Am Morgen spekulierten viele Anleger darauf, dass der noch im Minus notierende TecDax es dem Dax gleich tun würde und ins Plus drehen würde. Dieses Ziel ist inzwischen erreicht. Unvermindert hält sich allerdings die Spekulation auf einen freundliche Eröffnung der US-Indizes.

Bei den Einzelaktien steht im frühen Handel zunächst einmal der Sportartikelhersteller Puma im Mittelpunkt des Anlegerinteresses an der Euwax. Seitdem die Aktie im Freitagshandel zwar unverändert geschlossen hatte, aber im Vorwege auf bis zu 177 Euro gefallen war, befindet sie sich auf deutlichem Erholungskurs. Heute legt sie erneut zu und steigt wieder über 192 Euro. Nicht wenige Anleger setzten nun auf eine Erholung der Aktie in Richtung ihrer Höchststände bei 218 Euro.

Aufgrund einer Empfehlung eines Derivate-Newsletters steigen viele Anleger in Verkaufsoptionsscheine auf den IT-Dienstleister Qualcomm ein. Die Aktie war vergangenen Donnerstag nach der Bekanntgabe eines auf dem Erwartungsniveau liegenden Quartalsergebnisses und eines schwachen Ausblicks deutlich unter Druck geraten. Sie eröffnete den Handel in den USA mit einem deutlichem Gap und fiel von rund 41 auf weniger als 38 Dollar. Aber auch in den vergangenen zwei Handelstagen bleib Qualcomm weiter unter Druck. Allein gestern gab die Aktie abermals um mehr als drei Prozent auf rund 36,54 Dollar nach. Der deutliche Kursrückgang am Donnerstag ließ die Aktie zudem aus ihrem Aufwärtstrend nach unten ausbrechen, so dass die Redakteure des Newsletters nun spekulativorientierten Anlegern raten auf einen weiteren Kursrückgang bi 30 Dollar zu spekulieren.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4200-16. Mrz 05CG6D0Sausgeglichen
Dax / Put4100-09. Mrz 05GS6F9Hmehr Käufer
Allianz / Call95-18. Nov 05SAL4WQmehr Käufer
Salzgitter / Call15-

18. Nov 05

A0CU8Amehr Verkäufer

Qualcomm

/ Call
37,5-17. Jun 05GS6D81mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×