Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2007

14:11 Uhr

Euwax-Trends am Mittag

Anleger verkaufen SAP-Calls

An der Spitze im Dax standen am Vormittag die Aktien des Walldorfer Softwarekonzern SAP. Die Aktie stieg am Morgen um mehr als zwei Prozent auf zeitweise mehr als 42 Euro. Während es an der Euwax am Morgen noch ausnahmslos Käufe in Calls auf SAP gab, hat sich die Stimmung bis zum Mittag deutlich gedreht. So kam es bis zum Mittag zunehmend zu Verkäufen dieser Scheine.

Zum Wochenstart hat der Dax die Marke von 6 600 Punkten wieder zurück erobert. Er stieg am Morgen trotz schwacher Vorgaben aus den USA und aus Asien zeitweise um mehr als ein halbes Prozent auf zeitweise bis zu 6 626 Punkte und pendelte von da an bis zum Mittag um die Marke von 6 620 Punkten. Damit erholte sich der Dax leicht von seinen deutlichen Abschlägen vom Vorwochenschluss, die den Index auf 6 593 Punkte zum Handelsschluss drückten. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart zeigten sich die Anleger im Vormittagshandel skeptisch hinsichtlich der kurzfristigen Entwicklung im Dax.

Charttechnisch gilt der Index seit Ende vergangener Woche als angeschlagen. Zudem belastet die Sorge vor weiter steigenden Zinsen in den USA das Sentiment an der Börse. In diesem Umfeld kam es bis zum Mittag zu erheblichen Käufen in Knock-out-Puts und Verkaufsoptionsscheinen auf den Dax.

An der Spitze im Dax standen am Vormittag die Aktien des Walldorfer Softwarekonzern SAP. Die Anleger spekulieren dabei auf ein überraschend positives Quartalsergebnis und auf ein Vorziehen der Bekanntgabe dieser. Offiziell will SAP seine Zahlen erst am 24. Januar melden. Die Aktie von SAP stieg am Morgen um mehr als zwei Prozent auf zeitweise mehr als 42 Euro. Während es an der Euwax am Morgen noch ausnahmslos Käufe in Calls auf SAP gab, hat sich die Stimmung bis zum Mittag deutlich gedreht. So kam es bis zum Mittag zunehmend zu Verkäufen dieser Scheine.

Der Dax-Verlierer des Tages ist der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental. Er leidet unter einem schwachen Absatz von Winterreifen aufgrund der weltweit milden Witterung. Die Aktie gab am Morgen um mehr als 1,7 Prozent nach. Dies führte nach einer Reihe von Stop-Loss-Verkäufen am Morgen im weiteren Handelsverlauf zu erneuten Käufen in diesen Scheinen.

Die Preise für die führenden Ölfutures legten am Morgen durchschnittlich um mehr als ein Prozent zu und setzten ihre Erholung vom vergangenen Freitag fort. Zuvor waren die Ölpreise auf den niedrigsten Stand seit mehr als einem Jahr gefallen. Der Preis für die an der Euwax favorisierte Nordseesorte Brent stieg am Morgen um 1,5 Prozent auf knapp 56,50 Dollar pro Barrel. An der Euwax waren Calls auf das Brent am Morgen gesucht.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 000-14. Mrz 07DB6108ausgeglichen
Dax / Put6 600-16. Jan 07CG24NHmehr Käufer
Deutsche Telekom / Call14,5-19. Sep 07CK9080mehr Käufer

SAP

/ Call
45-13. Jun 07CZ0590mehr Verkäufer

Continental

/ Call
75-20. Dez 07DR87MQmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×