Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

14:31 Uhr

Euwax-Trends am Mittag

Calls auf Allianz gesucht

Der Dax eröffnete am Donnerstag mit Kursgewinnen. Er verbesserte sich um knapp ein halbes Prozent auf in der Spitze 6 737 Punkte. Damit stemmte sich der Index gegen die negativen Vorgaben aus den USA, wo die Börsen aufgrund negativ aufgenommener Inflationsdaten und einer enttäuschend niedrigen Margenprognose von Intel mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen waren.

Kursgewinne verzeichnete indes die Börse in Tokio. Sie profitierte zum einen von der Entscheidung der Bank of Japan, die Leitzinsen unverändert zu lassen und zum anderen von Übernahmespekulationen in der Pharmabranche. Am Nachmittag werden in den USA wieder zahlreiche Konjunkturdaten veröffentlicht, die weiteren Aufschluss über die Inflationsentwicklung in den Vereinigten Staaten geben können. Dazu zählen die Verbraucherpreise, die Hausbaubeginne, die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Realeinkommen und am Abend der Konjunkturindex der Notenbank Philadelphia. Im Vorfeld waren im Vormittagshandel an der Euwax Calls auf den Dax verstärkt gesucht.

Zu den Top-Themen des Tages zählt die Meldung, der Versicherungskonzern Allianz wolle seine Töchter AGF und Allianz Lebensversicherungs-AG komplett übernehmen. Die Transaktionen hätten voraussichtlich ein Volumen von rund 7,5 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Die Zukäufe sollen mit internen Mitteln finanziert werden. Die Allianz kontrolliert bereits 57,5 Prozent des Versicherers AGF, bei der Allianz Lebensversicherungs-AG liegen noch neun Prozent bei anderen Aktionären. Die Allianz bestätigte damit am Morgen bereits länger kursierende Gerüchte über einen vollständigen Erwerb der AGF. Die Aktie der Allianz reagierte darauf am Morgen mit leichten Verlusten. Im Tief fiel sie auf 152,70 Euro, sah an der Euwax jedoch durchweg Käufe in Calls.

Der Pharmakonzern Merck hat 2006 erstmals mehr als eine Milliarde Euro Gewinn gemacht. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Darmstadt berichtete, kletterte das operative Ergebnis um 25,1 Prozent auf 1,105 Milliarden Euro. Zugleich legte der Jahresumsatz nach den vorläufigen Geschäftszahlen um 8,5 Prozent auf 6,259 Milliarden Euro zu. Die Aktie des Pharmakonzerns legte am Morgen in der Spitze um knapp zwei Prozent 91,20 Euro zu, reduzierte im weiteren Verlauf den Gewinn jedoch auf knapp ein Prozent. Auch auf Merck waren am Morgen Calls gesucht.

Der französische Versorger Suez hält weiterhin an der geplanten Fusion mit dem einheimischen Konkurrenten Gaz de France fest. Das sei der "beste Plan" für das Unternehmen, hieß es in einer gestern veröffentlichten Stellungnahme des Verwaltungsrates. Die Aktie gab im Vormittagshandel leicht nach, sah an der Euwax aber Käufer in Calls.

Aufgrund einer Empfehlung eines Derivate-Newsletters kam es im Vormittagshandel zu erheblichen Käufen von Calls auf den Staatsfinanzierer Depfa. Die Redakteure verweisen neben charttechnischen Gesichtspunkten auch auf die Chance, dass die Depfa im Juni Altana im Dax ersetzen könnte.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 000-14. Mrz 07DB610Bmehr Käufer
Dax / Put6 600-13. Feb 07CG25YCmehr Verkäufer
Suez Lyonnaise / Call45-18. Jun 08CK7182mehr Käufer
Celesio / Call89,937-14. Sep 07TB0B4Vmehr Verkäufer

Allianz

/ Call
155-08. Jun 07ABN3WTmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×