Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2007

13:55 Uhr

Euwax-Trends am Mittag

Kein klarer Trend bei Siemens-Calls

Sorgen vor einem Abflauen der US-Konjunktur drückten gestern die Aktienkurse in Übersee ins Minus und ließen auch die asiatischen Börsen am Morgen mit Verlusten aus dem Handel gehen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,94 Prozent im Minus bei 12 503 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index verlor 1,13 Prozent auf 1 424 Zähler, der Nasdaq 100 sank um 1,38 Prozent auf 1 777 Stellen. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei Index 0,21 Prozent im Minus bei 17 421 Punkten.

Folglich missglückte am Morgen auch der Handelsstart in Europa. Der Dax sank am Morgen auf bis 6 659 Zähler. Bis zum Mittag erholte sich der Dax deutlich und stieg wieder über die Marke von 6 700 Punkten. Am Morgen waren an der Euwax sowohl Calls als auch Puts auf den Dax gesucht. Bei diesem nicht ganz eindeutigen Anlegerverhalten, sammelten sich die Größeren Umsätze aber dennoch in Calls.

Der Euro ist am Freitag etwas leichter zum Dollar in den europäisch dominierten Handel gestartet. Gegenüber dem US-Dollar sank der Euro am Morgen auf bis 1,2908 Euro. Der Blick der Anleger die Calls auf den Euro am Morgen kauften dürfte sich auch auf die Konjunkturdaten richten, die am Nachmittag in den USA veröffentlicht werden. Auf der Agenda stehen Zahlen zu den Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter und zu den Neubauverkäufen.

Der Finanzriese Allianz will mit der Verschmelzung ihrer Publikumsfondsgesellschaft Deutscher Investment Trust (DIT) und der Spezialfondstochter DBI auf die Vermögensverwaltungssparte Allianz Global Investors (AGI) künftig nicht mehr nur als Versicherer, sondern als Finanzdienstleister wahrgenommen werden. Mit der neuen Strategie will die Allianz den Ertrag der Vermögensverwaltungssparte jährlich um etwa zehn Prozent steigern. Der Kurs der Allianz-Aktie sank am Morgen um rund 0,7 Prozent. An der Euwax waren Calls auf die Allianz dennoch gesucht.

An der Spitze der Verlierer im Technologieindex TecDax standen am Morgen, die Aktien der Solaranlagenbauer Conergy, Ersol und Solarworld. Nachdem letztere vorgestern noch bei 59,50 Euro in der Spitze notierte, hat sie seit dem mehr als sechs Prozent verloren. An der Euwax trennten sich vor diesem Hintergrund am Morgen nicht wenige Anleger von ihren Calls auf Solarworld.

Nach den deutlichen Kursgewinnen von gestern, befindet sich die Aktie von Siemens am Freitag in der Defensive. An der Euwax ließ sich gegen Mittag kein klarer Trend in Siemens-Calls erkennen.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 000-19. Dez 07DB610Bmehr Käufer
Dax / Put6 500-13. Feb 07CG25YCmehr Käufer
Deutsche Bank / Call105-08. Jun 07SCL0NPmehr Verkäufer

Siemens

/ Call
80-13. Jun 07CZ0618ausgeglichen
Porsche / Call1 100-13. Jun 07CM3448mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×