Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

15:36 Uhr

Euwax-Trends am Mittag

Siemens: Gewinnmitnahmen in Calls

Ausgesprochen freundlich zeigte sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstagmorgen. Nach einem bereits freundlichen Start, der den Dax auf 6 625 Punkte steigen ließ, verbesserte sich der Index weiter und stieg um mehr als 0,8 Prozent auf mehr als 6 665 Punkte.

Neben guten Vorgaben aus den USA ist vor allem eine freundliche Tendenz an den asiatischen Börsen verantwortlich für die gute Stimmung im Dax. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart waren, trotz der bereits deutlichen Kursgewinne im Dax, Calls auf den Index weiterhin gesucht.

Erneut setzten sich die Aktien des Softwarekonzerns SAP mit an die Spitze der meistgehandelten Basiswerte an der Euwax. Während sich die Aktie um bis zwei Prozent auf 43,03 Euro verteuerte, waren gleichzeitig Calls auf den Softwarekonzern gesucht. SAP hatte den Dax bereits am Montag angeführt, da viele Investoren auf gute Jahresergebnisse spekulierten. In New York war die SAP-Aktie zu Wochenbeginn um mehr als vier Prozent gestiegen. Händler sprachen von Spekulationen, das Unternehmen werde seine Bilanzvorlage für das abgelaufene Geschäftsjahr auf Ende dieser Woche vorziehen und nicht erst, wie bisher geplant, am 24. Januar einen Blick in die Bücher gewähren.

Die Rentenmärkte haben am Dienstagmorgen etwas leichter eröffnet. Der richtungsweisende Bund-Future testete dabei zunächst seine Tiefststände von vorgestern, wo er mit 115,75 Ticks auf den niedrigsten Stand seit Juni gesunken war und erholte sich anschließend leicht auf rund 115,85 Ticks. Damit notierte der Bund-future rund 0,1 Prozent unter seinem Niveau von gestern. An der Euwax waren am Morgen Calls auf den Bund-Future gesucht.

Mit einem Abschlag von rund 0,6 Prozent führte am Morgen die Aktien der Allianz die Verlierliste im Dax an. Die Allianz kann damit nicht von einer Heraufstufung des Kursziels durch die Analysten der UBS auf 170 von ehemals 159 Euro profitieren. An der Euwax waren Calls auf die Allianz am Morgen dennoch gesucht.

Das amerikanische Technologie-Unternehmen Sentex Sensing hat offiziell sein Interesse am insolventen Mobiltelefon-Hersteller BenQ erklärt. Die Firmenleitung teilte am Montagabend schriftlich mit, sie wolle die frühere Siemens-Sparte erwerben. Das Unternehmen begründete sein Interesse mit der technologischen Stärke von BenQ Mobile und mit dem Wunsch nach einem Zugang zum europäischen Markt. Sentex verhandle mit mehreren Banken über die Finanzierung der Übernahme. Ohne dass diese Meldung einen unmittelbaren Einfluss auf Siemens hätte, legt die Aktie der ehemaligen BenQ-Mutter gegen Mittag um mehr als drei Prozent zu und löste damit nach anfänglichen Käufen Gewinnmitnahmen in Calls aus.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 000-14. Mrz 07DB6108mehr Käufer
Dax / Put6 600-16. Jan 07CG24NHmehr Käufer
Eurostoxx 50 / Call4 800-18. Sep 07CG28UFmehr Käufer

SAP

/ Call
45-13. Jun 07CZ0590mehr Käufer

Siemens

/ Call
80-13. Jun 07CZ0618mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×