Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2004

12:55 Uhr

Fonds + ETF

Euwax-Trends am Mittag

Der Dax verliert und kämpft mit der Marke von 4000 Punkten. An diese Abwärtsbewegung versuchen sich die Anleger in Dax-Derivaten heute anzuhängen. Verkauft werden Knock-out-Calls auf die deutsche Telekom, die Aktie notiert leicht im Minus.

Die Nachwirkungen schwacher Arbeitsmarktdaten vom Freitag in den USA spürt der Deutsche Aktienindex noch heute. Er verliert erneut und kämpft gegen Mittag mit der Marke von 4000 Punkten. An diese Abwärtsbewegung versuchen sich die Anleger in Dax-Derivaten heute anzuhängen. So werden jede Art von Kaufoptionsscheinen auf den Index überwiegend verkauft, während deutlich Käufe in den Puts zu verzeichnen sind.

Neben den Vorgaben aus den USA beeinflusst ein weiter steigender Euro den Markt. So testete die Einheitswährung in der Spitze die Marke von 1,29 Dollar. Da diese Marke nicht genommen werde konnte, setzen nun einige extrem kurzfristig orientierte Anleger auf eine leicht Zwischenkorrektur im Aufwärtstrend. Dazu werden am Vormittag Knock-out-Puts auf den Euro mit Barrieren bei 1,30 Dollar gekauft. Die etwas längerfristig orientierten Anleger dagegen trauen dem Euro noch einiges mehr zu. Hier werden Kaufoptionsscheine geordert, die ebenfalls eine Basis bei 1,30 Dollar haben, und somit noch aus dem Geld noti

eren.

Der größte Verlierer im deutschen Aktienindex ist heute die Aktie des Chipherstellers Infineon. So meldete Siemens, der ehemalige Mutterkonzern des Technologieunternehmens, dass man rund die Hälfte der Beteiligung an Infineon verkaufe. Dazu werden rund 150 Millionen Infineon-Aktien oder etwa 21 Prozent an Infineon im Markt platziert. Der Anteil Siemens' an Infineon sinkt so auf rund 19 Prozent. Der Preis für die Aktien werde in einem Bookbuilding-Verfahren noch heute festgesetzt. Infineon verliert in diesem Zusammenhang teilweise mehr als fünf Prozent. In der vergangenen Woche konnte sich Infineon dank positiver Analystenkommentare zum Chipsektor und vielen seiner Unternehmen deutlich erholen. Anleger in Infineon-Calls hatten diesen Kursanstieg daher genutzt um ihre Gewinne mitzunehmen. Nun kaufen nicht wenige auf dem deutlich gedrückten Kursniveau diese Scheine wieder zurück.

Verkauft werden heute dagegen Knock-out-Calls auf die deutsche Telekom. Die Aktie notiert zwar nur leicht im Minus, aber offensichtlich verunsichern negative Analystenkommentare zum US-Telekommunikationssektor die Anleger. Bereits am Freitag büßten zahllose US-Branchenvertreter teilweise erheblich an Kurswert ein.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?22. Mrz 04950602mehr Verkäufer
Dax / Put3600-?24. Jun 04950987mehr Käufer
Dt. Telekom / Call16-14. Dez 04758060mehr Verkäufer
EUR/USD / Call1,30-$08. Mrz 04739011mehr Käufer

Infineon

/ Call
12-18. Mrz 04737417mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×