Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2004

13:47 Uhr

Fonds + ETF

Euwax-Trends am Mittag

Beim Deutschen Aktienindex wächst an der Euwax, entgegen der Spekulationen, auf der Währungsseite mit dem fallenden Euro nun auch wieder der Optimismus. So werden heute Knock-out-Puts massiv verkauft und gleichzeitig große Orders in Knock-out-Calls auf den Deutschen Aktienindex platziert.

Gegen Mittag taucht der Deutsche Akteinindex nun wieder tiefer ins Minus ein. Er notiert mit mehr als 0,5 Prozent Verlust bei etwa 4078 Punkten. Damit vollzieht der deutsche Aktienindex heute das nach, was die US-Börsen gestern nach Handelsschluss in Europa noch abgegeben haben. Die US-Märkte gaben gestern im späten Handel nahezu ihre gesamten Vortagsgewinne wieder ab. Als Gründe nannten Marktteilnehmer zum einen eine vorsichtige Haltung im Vorfeld der für Freitag erwarteten US-Arbeitsmarktdaten und ein deutlicher Anstieg des Dollars, der sich im asiatischen Handel noch einmal beschleunigte. Der Euro notiert heute Mittag mehr als 2 Cent unter seinem Vortagsniveau bei rund 1,25 Dollar. Damit notiert der Euro auf dem niedrigsten Stand seit drei Monaten und somit deutlich unterhalb seines Aufwärtstrendkanals. An der Euwax ist gestern bereits die über Monate beliebte Knock-out-Call-Barriere von 1,23 Dollar gefallen. Nun weichen die Anleger, die weiterhin auf steigende Kurse spekulieren auf Knock-out-Produkte mit deutlich niedrigeren Basispreisen aus. Noch intensiver ist der Handel auf den Euro bei den klassischen Optionsscheinen. Unter den 50 meistgehandelten Optionsscheinen laufen gegen 12 Uhr 32 auf den Euro. Davon sind 24 Kauf- und acht Verkaufsoptionsscheine.

Beim Deutschen Aktienindex wächst an der Euwax, entgegen der Spekulationen, auf der Währungsseite mit dem fallenden Euro nun auch wieder der Optimismus. So werden heute Knock-out-Puts massiv verkauft und gleichzeitig große Orders in Knock-out-Calls auf den Deutschen Aktienindex platziert.

Die größte Verliereraktie im Deutschen Aktienindex heißt heute HypoVereinsbank. Der Grund sind Zeitungsberichte nach denen mehrere Großaktionäre der Münchener Rück an der geplanten Kapitalerhöhung nicht teilnehmen wollen. An der Euwax werden dennoch Kaufoptionsscheine auf die HypoVereinsbank gesucht.

Die Börsen in Japan haben an diesem Morgen nach drei deutlichen Gewinntagen eine leichte Verschnaufpause eingelegt. Nahezu unverändert gegenüber seinem Vortagsschluss beendete der Nikkei heute seinen Handel. Mit dem insgesamt auf hohem Niveau notierenden Nikkei steigt nun auch wieder das Interesse an Kaufoptionsscheinen auf den Nikkei selbst, aber auch auf Knock-out-Puts auf den japanischen Rentenindex JGB-Future. Er sank in den vergangenen drei Handelstagen von mehr als 140 Punkten auf rund 138.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?22. Mrz 04950602mehr Käufer
Dax / Put3800-?16. Jun 04963202mehr Verkäufer
EUR/ USD / Call1,3-$14. Jun 05950150mehr Käufer
Nikkei / Call11000-Y

10. Dez 04

833923mehr Käufer
HypoVereinsbank / Call19-03. Sep 04A0CL3Hmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×