Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2007

14:48 Uhr

Euwax-Trends am Morgen

Solarworld: Calls gesucht

Der Dax konnte am gestrigen Nachmittag kurzzeitig die Marke von 6 800 Punkten überspringen. Das war der höchste Stand seit Dezember 2000. Heute notierte der Index dann im Bereich von 6 770 Zählern.

Im Vorfeld der Zinsentscheidung in den USA verlief der Handel relativ ruhig. An der Euwax stellten viele Investoren ihre Long-Positionen glatt und nahmen damit zunächst die Gewinne der letzten Tage mit. Gleichzeitig spekulieren viele Investoren bereits seit gestern Nachmittag auf kurzfristig fallende Kurse. Einmal mehr zeigt sich hier das sehr schnell wechselnde Verhalten der Derivateanleger.

Mit Hebelzertifikaten auf Öl haben viele Marktteilnehmer in den letzten Tagen offensichtlich ebenfalls Geld verdient. Als der März-Future der Nordseesorte Brent am Montag im Bereich von 53,50 US-Dollar notierte, kam es am Handelssegment Euwax verstärkt zu Käufen bei endlos laufenden Knock-out-Calls. In der Zwischenzeit hatte sich der genannte Kontrakt wieder auf mehr als 56 US-Dollar erholt, was eine Reihe von Anlegern am Morgen dazu veranlasste, Gewinne in ihren Knock-out-Scheinen mitzunehmen. Am Mittag kostete ein Barrel der Sorte Brent zur Auslieferung im März 55,95 US-Dollar.

Die SAP-Aktie stand in den letzten Tagen durch den enttäuschenden Ausblick einerseits und durch Übernahmegerüchte andererseits besonders im Focus der Börsianer. Am Montag machten Gerüchte die Runde, dass Oracle an SAP interessiert sei und 38,50 Euro pro Aktie bieten wolle. In der vergangenen Woche wurde noch über eine Übernahme durch Microsoft spekuliert. Der Kurs der Aktie lag am heutigen Mittag bei 35,99 Euro mit 0,19 Prozent im Minus, nachdem der Abschlag am Morgen noch mehr als einen Prozent betragen hatte. Am Handelssegment Euwax kam es zu Käufen von Knock-out-Calls und Call-Optionsscheinen auf SAP.

Auffällig sind auch die vielen Käufe von Call-Optionsscheinen auf Solarworld. Am Dienstag hatte die DWS angezeigt, inzwischen 5,01 Prozent der Anteile an Solarworld zu besitzen. Daneben sind die Finanzinvestoren Black Rock (5,07 Prozent) und Fidelity (10,33 Prozent) an Solarworld beteiligt. Der Vorstandschef und Unternehmensgründer Frank Asbeck hält mit seiner Familie 26 Prozent der Anteile. Rund 54 Prozent der Aktien werden frei gehandelt. Solarworld notierte am Mittag bei 58,80 Euro mit 0,17 Prozent fester. Im Januar hatte der Kurs zeitweise noch bei 48 Euro gelegen.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 000-14. Mrz 07DB610Bausgeglichen
Dax / Put6 700-13. Feb 07DB195Pmehr Käufer
Deutsche Telekom / Call15-13. Jun 07CB8200mehr Käufer

Solarworld

/ Call
60-14. Sep 07TB0B92mehr Käufer

SAP

/ Call
45-13. Jun 07CZ0590mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×