Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2013

18:29 Uhr

Geschlossene Fonds

So verbrennen Sie Ihr Vermögen nicht

VonDörte Jochims

Der Fall S&K verunsichert die Anleger, geschlossene Fonds geraten immer wieder in die Schlagzeilen. Es lauern etliche Tücken. Wie Kunden schlechte Fonds erkennen und sie wieder loswerden – mit und ohne Anwalt.

Containerschiff bei der Einfahrt in den Hafen: 160 Schiffe, die von geschlossenen Fonds finanziert wurden, sind mittlerweile insolvent. obs

Containerschiff bei der Einfahrt in den Hafen: 160 Schiffe, die von geschlossenen Fonds finanziert wurden, sind mittlerweile insolvent.

DüsseldorfDie Geschichte klingt wie aus einem schlechten Film. Nach einem Medienbericht leitet die Staatsanwaltschaft eine Großrazzia bei der Unternehmensgruppe S&K ein. Danach scheint klar: Mit Hilfe eines komplex angelegten Schneeballsystems soll ein dreistelliger Millionenbetrag veruntreut worden sein. Tausende Anleger sind betroffen. Statt einer Beteiligung an einem soliden Immobilienportfolio halten sie jetzt womöglich völlig wertlose Papiere.

S&K ist ein weiterer Skandal, der Anleger geschlossener Fonds verunsichert. Er zeigt: Nicht einmal Betrugsfälle sind in dieser Anlageklasse auszuschließen. Ohnehin häufen sich die schlechten Nachrichten in dieser Assetklasse. So sind 160 Schiffe, die von geschlossenen Fonds finanziert wurden, insolvent. Ihre Anleger müssen hohe Verluste hinnehmen. Selbst einige geschlossene Immobilienfonds haben inzwischen zu kämpfen.

Um diese Produkte geht es im S&K-Fall

Liste der Rechtsanwalt-GmbH PIA

Die Rechtsanwalt-GmbH PIA, ein Zusammenschluss der beiden großen Kanzleien Nieding und Barth in Frankfurt und Tilp in Tübingen, hat eine Liste mit Fonds und anderen Produkten erstellt, die von dem mutmaßlichen Betrug der S&K betroffen sind. Nachfolgend wird diese Liste dargestellt.

S&K Real Estate Value Added Fondsgesellschaft mbH & Co. KG

Über eine Treuhandkommanditistin der United Investors Gruppe wurden hier die Gelder der Anleger, ausweislich des Prospektes, in andere S&K Gesellschaften investiert, die sich wiederum an weiteren S&K Zweckgesellschaften beteiligen sollten. Diese sollten dann in Immobilien aus Zwangsversteigerungen investieren.

Deutsche S&K Sachwerte GmbH & Co. KG

Bei dieser Beteiligung wurden Anlegergelder des Fonds als Darlehen an die Deutsche S&K Sachwert AG vergeben, welche die Gelder dann auf dem deutschen Immobilienmarkt investieren sollte. Die Beteiligung erfolgte über eine treuhänderisch gehaltene Kommanditbeteiligung.

Deutsche S&K Sachwerte Nr. 2 GmbH & Co. KG

Der Nachfolgefonds zum Deutsche S&K Sachwerte GmbH & Co. KG versprach die gleiche Strategie wie der Vorgänger. Auch hier sollten Anlegergelder als Darlehen an S&K Gesellschaften vergeben werden, die dann im Immobilienmarkt investieren sollten.

S&K Investment GmbH & Co. KG und S&K Investment Plan GmbH & Co. KG

Als Private-Equity Fonds sollten die vorstehenden Beteiligungsangebote nicht nur der Immobilienfinanzierung, sondern der S&K Gruppe auch zum Wachstum dienen.

„Vario” Produkte

Die sogenannten „Vario” Produkte (Vario Zins, Vario Flex, Vario Loan, Vario First und Vario Prime) der Deutsche Sachwert Emissionshaus AG (DSW), die in S&K Gesellschaften investiert haben.

MIDAS Mittelstandsfonds

Die MIDAS Mittelstandsfonds Nr. 1, 2, 3, 4, 5, 6 GmbH & Co. KGs, die von der S&K Gruppe 2011 übernommen wurden.

SHB-Fonds

Die SHB-Fonds der SHB Innovative Fondskonzepte AG, an denen die S&K Gruppe über die Muttergesellschaft beteiligt ist, insbesondere die SHB Altersvorsorgefonds, SHB Renditefonds 6 und die SHB Fonds Fürstenfeldbruck und München.

DCM-Fonds

Die DCM-Fonds der DCM AG, die seit 2012 von der S&K gehörenden DCM Verwaltungs GmbH und der DCM Service GmbH verwaltet werden.

Asset Trust AG

Die Asset Trust AG bewog Anleger in der Vergangenheit dazu, Lebensversicherungen gegen Investments in S&K zu tauschen. Auch über die Deutsche Sachwert Emissionshaus AG beteiligen sich Anleger an S&K.

„Geschlossene Fonds eignen sich nicht für private Anleger. Der Vertrieb sollte verboten werden“, heißt es in einer Stellungnahme der Verbraucherzentrale Bundesverband zur Umsetzung der Richtlinie über die Verwaltung alternativer Investmentfonds. Tatsächlich birgt diese Anlageklasse einige Tücken. So ist es für Laien schwierig, die Güte von Produkten zu beurteilen. Und selbst, wenn das Urteil zum Emissionszeitpunkt fundiert sein sollte, können während der oft langen Laufzeiten die Märkte drehen und die Fonds dadurch ins Strudeln geraten. Dann ist es eine hohe Kunst, den Schaden erfolgreich zu begrenzen.

Warum geschlossene Fonds ein heikles Investment sind

In geschlossene Fonds sollte nur einsteigen, wer über ein großes Vermögen verfügt, raten Verbraucherschützer zu Recht. Denn Angebote sind zwar ab 5.000 Euro plus Agio zu haben. Doch oft fließen deutlich höhere Summen. Bei den derzeit beliebten geschlossenen Immobilienfonds liegt die durchschnittliche Beteiligung bei 37.700 Euro, zeigen Zahlen vom Verband geschlossener Fonds e.V.

Das Geld ist zudem im Schnitt zehn Jahre gebunden. Oft sind die Laufzeiten sogar deutlich länger. Währenddessen schütten die meisten Fonds zwar Gewinne aus. Manchmal wird auch ein Teil der Investition zurückgezahlt. Doch der Löwenanteil fließt in der Regel erst, wenn das Investitionsobjekt wieder abgestoßen wurde. Und wenn der Verkauf nicht zum geplanten Zeitpunkt gelingt, können Anleger ihre Anteile zwar meist zurückgeben – aber oft nicht schadensfrei. Denn wer aussteigt, schneidet oft schlechter ab, als jener, der abwartet.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

aktionaer

12.03.2013, 18:38 Uhr

Eine echte Zwickmühle, aus der es wohl kaum ein Entrinnen gibt. Aber Fonds, die über laaaange Zeit einen Gewinn erwirtschaftet haben, der mir gefällt, die werden (hoffentlich) auch weiterhin zufriedene Gewinne erwirttschaften. Ich meine, nichts überzeugt mehr als die Tatsachen über einen längeren Zeitraum.

Allerdings macht das Traden auch Spaß und muss deshalb noch lange nicht nur Verluste einbringen.

Zum Glück ist der "Gewinn" mit Geldgeschäften nur ein Abbild von unserem Innenleben und wer im Inneren vorwiegend sich als Glückskind und Gewinner ansieht, der sollte auf Dauer auch an den Börsen seinen Gewinn machen.


RDA

12.03.2013, 19:11 Uhr

Warum nur gibt es in Deutschland keinen Staatsfonds, in den die Menschen investieren könnten so wie in Skandinavien?
Die Lobby lässt grüßen...

mon_yburns@central.banktunnel.eu

12.03.2013, 20:19 Uhr

Niemand, wirklich niemand sollte dem maroden Sozial und Rentensystem weiter Geld hinterherwerfen. Sozialleistungen gibt es nur noch für deutsche Staatsbürger - wir erinnern uns- an das "Bürgergeld"!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×