Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2012

16:32 Uhr

Geschlossene Fonds

Wütende Anleger klagen gegen Postbank-Vorstand

Im Namen von 51 Anlegern hat ein Anwalt gegen Vorstand und Aufsichtsrat der Postbank eine Klage eingereicht. Es geht um den Vorwurf, dass Kunden beim Kauf geschlossener Fonds übervorteilt worden sein sollen.

Kunden der Postbank sehen sich um ihr Geld gebracht. Auch gegen die Postbank-Finanzberatung war im Herbst bereits eine Klage eingegangen. dpa

Kunden der Postbank sehen sich um ihr Geld gebracht. Auch gegen die Postbank-Finanzberatung war im Herbst bereits eine Klage eingegangen.

DüsseldorfIm Namen von 51 Anlegern hat ein Hamburger Rechtsanwalt eine Klage gegen den Vorstand der Postbank und den Aufsichtsrat des Instituts eingereicht. Das berichtet „Focus Online“ unter Berufung auf den klagenden Juristen Volker Koppitz. Der Vorwurf lautet auf „gewerbsmäßigen Betrug“. Den Kunden der Bank waren geschlossene Fonds angeboten worden, die im Zuge der Finanzkrise erheblich an Wert verloren hatten

Über die Risiken sei nicht ausreichend aufgeklärt worden und die den Vermittlern gezahlten Provisionen seien teilweise überzogen gewesen, so der Vorwurf. Teilweise seien die Verträge von freien Vermittlern angeboten worden, die für die Kunden aber nicht von Postbank-Angestellten zu unterscheiden gewesen wären.

Die Postbank wies die Vorwürfe gegenüber „Focus Online“ zurück. Die Postbank ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank.

Von

mdo

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

16.12.2012, 18:59 Uhr

Was für erbärmliche Verlierertypen.

Ein Recht auf Rendite oder für was wollen die Klagen?

Ich hoffe das wird richtig schön teuer. Damit diese Versager gleich noch ein 2. Mal richtig Federn lassen müssen. Solchen Leuten gehört es nicht anders. Jeder ist für sein eigenes Handeln verantwortlich beim Anlegen und in Finanzgeschäften jedweder Art.

Nemo

16.12.2012, 20:44 Uhr

Es geht nicht um Renditen... es geht um verschwiegene Provisionen und die Verschleierung von Beschäftigungsverhältnissen. Es wäre schön, wenn von den Verantwortlichen mal einer für summarische 5 Jahre mal 51 Kläger ins Gefängnis käme!

GNervtvonTrotteln

16.12.2012, 21:19 Uhr

WEM gehört die Postbank? Dreimal darfste raten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×