Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

20:59 Uhr

HCI-Anteil

Fondsanbieter MPC steigt bei der Konkurrenz ein

Der Hamburger Fondsanbieter MPC Capital steigt mit knapp 30 Prozent bei seinem Konkurrenten HCI Capital ein. Der HCI-Anteil stand nach Angaben eines MPC-Unternehmenssprechers zum Verkauf.

HB HAMBURG. Von den Alteigentümern der im S-Dax notierten HCI seien gut sieben Mill. Aktien übernommen worden, teilte das ebenfalls im S-Dax vertretene Hamburger Emissionshaus am Mittwoch mit. Für die Aktien werde ein Preis knapp unter dem aktuellen Schlusskurs von 15,85 Euro gezahlt.

Da sich auch ausländische Konkurrenten für das Paket interessiert hätten, habe man zugegriffen, um der Konkurrenz den Markteintritt in Deutschland zu erschweren, sagte der MPC-Sprecher. Zudem sehe man bei der HCI-Aktie hohes Wertsteigerungspotenzial. Die Transaktion müsse allerdings noch vom MPC-Aufsichtsrat genehmigt werden.

MPC Capital bezeichnet sich selbst als Marktführer für geschlossene Fonds in Deutschland. HCI sei auf diesem Gebiet die Nummer zwei, sagte der MPC-Sprecher. 2006 will HCI einen Gewinn nach Steuern von 36 bis 38 Mill. Euro erreichen, während MPC einen Jahresüberschuss von 56 Mill. Euro in Aussicht gestellt hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×