Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2014

15:47 Uhr

Hedgefonds-Manager

Sam Morland geht in den Ruhestand

Sam Morland hat genug, er schließt die Pforte. Mit ihm geht OVS Capital Management, ein Hedgefonds im Wert von 310 Millionen Dollar. Doch Morland ist nicht der Einzige, der sich in den letzten 24 Monaten zurückzog.

Ab in die Rente: Sam Morland hat genug und wird sich mit seinem Vermögen zur Ruhe setzen. dpa

Ab in die Rente: Sam Morland hat genug und wird sich mit seinem Vermögen zur Ruhe setzen.

FrankfurtOVS Capital Management, ein 310 Millionen Dollar (225 Millionen Euro) schwerer Hedgefonds aus London, schließt seine Türen. Gründer Sam Morland will sich in den Ruhestand verabschieden. Er ist nicht der erste Londoner Hedgefonds-Manager, der in den vergangenen 24 Monaten der Branche den Rücken gekehrt hat - nach Herausforderungen am Markt wegen eines eher schwachen Wirtschaftswachstums in Europa.

OVS wird den OVS Capital Fund schließen und alle Gelder an Investoren zurückgeben, erklärte Nick McEwen, Co-Investmentchef der Firma, in einem Interview mit Bloomberg News. Der Fonds hatte in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres einen Ertrag von 2,78 Prozent erzielt. Er investierte in europäische Unternehmen, die vor Ereignissen wie etwa Aktienrückkäufen oder Übernahmen stehen könnten.

Zu anderen Londoner Hedgefonds-Managern, die die Branche in den vergangenen 24 Monaten verlassen haben, gehören Greg Coffey und Pierre-Henri Flamand. In aller Welt wurden im vergangenen Jahr 904 Hedgefonds geschlossen - das ist die höchste Anzahl seit 2009, belegen Daten des Marktforschers Hedge Fund Research in Chicago.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×