Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.05.2013

07:50 Uhr

Hockey ist wichtiger

Jeff Vinik gibt Hedge-Fonds auf

Zeit für eine Pause: Jeff Vinik beendet die Geschäfte des Hedge-Fonds Vinik Asset Management LP. Er will sich intensiver um Sport und Wohltätigkeit kümmern.

Grund zur Freude? Jeff Vinik kündigt mehr Unterstützung seines Eishockeyteams Tampa Bay Lightning an. ap

Grund zur Freude? Jeff Vinik kündigt mehr Unterstützung seines Eishockeyteams Tampa Bay Lightning an.

Vinik Asset Management LP, der von Jeff Vinik geleitete Hedge-Fonds, wird externen Kunden ihr gesamtes Kapital Ende Juni zurückgeben. Die Renditen seines Hedge-Fonds waren in den vergangenen zehn Monaten gefallen.

Der 54-jährige Vinik will sich vollständig um sein Hockeyteam, Tampa Bay Lightning, und um seine wohltätige Stiftung kümmern, wie er in einem Brief an Investoren erklärte, der Bloomberg News vorliegt.

„Wir sind zwar sehr stolz auf unsere ausgezeichnete langfristige Entwicklung mit 17 Prozent plus auf Jahresbasis, seit VAM 1996 startete, doch die letzten zehn Monate waren etwas schwieriger”, erklärte Vinik in dem Brief an Investoren. Der Fonds habe seit vergangenem Juli 4,8 Prozent eingebüßt. „Es ist Zeit für uns, eine Pause einzulegen.”

Bevor er 1996 seine Hedgefonds-Karriere startete, verwaltete Vinik von Juli 1992 bis Mai 1996 den Magellan Fund von Fidelity Investments - damals der weltgrößte Fonds mit Vermögenswerten von mehr als 56 Milliarden Dollar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×