Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2013

16:36 Uhr

Immobilien

Kreditfonds von iii stemmt ersten Ankauf

Es kommt Bewegung in den Immobilien-Markt: Der Kreditfond iii-investments hat ein Darlehen über 30 Millionen Euro angekauft. Das Fondshaus profitiert damit nach eigenen Aussagen gleich von zwei Trends.

Eine Häuserzeile im Hafendorf in Rheinsberg. Die Banken haben sich aus der Immobilienbranche zurückgezogen. Nun mischt erstmals ein Kreditfonds bei einer größeren Transaktion mit. ZB

Eine Häuserzeile im Hafendorf in Rheinsberg. Die Banken haben sich aus der Immobilienbranche zurückgezogen. Nun mischt erstmals ein Kreditfonds bei einer größeren Transaktion mit.

FrankfurtSeit langem sehnt die Immobilienbranche neue Geldgeber herbei, weil sich die Banken zurückziehen. Jetzt kommt Bewegung in den Markt, denn erstmals mischt ein Kreditfonds bei einer größeren Transaktion mit: iii-investments hat ein Darlehen über 30 Millionen Euro angekauft - Teil eines syndizierten Kredits, den die Deutsche Bank für ein Wohnungsportfolio in Deutschland arrangierte.

Die erworbene Junior-Tranche hat eine Laufzeit von zehn Jahren.

„Wir haben eine Reihe von weiteren interessanten Anfragen verschiedener Banken vorliegen, so dass wir optimistisch sind, das Kapital unserer Investoren zügig platzieren zu können“, sagte Geschäftsführer Reinhard Mattern der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Insgesamt hat iii-investments, eine Tochter der Unicredit, derzeit zwei Kreditfonds (Debt Funds) am Start.

Dafür wurden bislang 300 Millionen Euro Eigenkapital von Versicherern, Versorgungswerken und Pensionskassen eingesammelt. Beide Fonds investieren in Darlehen, deren beliehene Immobilien – Wohnungen oder Gewerbeobjekte – vorrangig in Deutschland und anderen Euro-Staaten liegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×