Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2014

14:11 Uhr

Investitionen in Deutschland

Ardian will mittelständische Unternehmen kaufen

30 Prozent seines Expansion Fund III will Ardian in Deutschland investieren. Bereits eingekauft wurden drei französische Unternehmen unterschiedlicher Ausrichtung, sowie der deutsche Tiefkühlkostanbieter Frostkrone.

Sicherlich nicht Ardians Wappentier: Das Sparmäleon. Der französische Finanzinvestor will mit dem neuen Fonds verstärkt investieren. obs

Sicherlich nicht Ardians Wappentier: Das Sparmäleon. Der französische Finanzinvestor will mit dem neuen Fonds verstärkt investieren.

Frankfurt/MainDer französische Finanzinvestor Ardian will in den nächsten Jahren vier bis fünf mittelständische Unternehmen in Deutschland kaufen. Der neue, 500 Millionen Euro schwere Expansion Fund III solle zu 30 Prozent in Deutschland investiert werden, wie Ardian Partner Dirk Wittneben der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag sagte. „In diesem Jahr ist eine weitere Investition in Deutschland geplant“, fügte er hinzu. Zwischen 40 und 50 Prozent der eingesammelten Summe seien für Investitionen in Frankreich, 20 bis 30 Prozent für Italien vorgesehen.

Der Fonds von Ardian - ehemals Axa Private Equity - kaufte bereits den Tiefkühlkostanbieter Frostkrone sowie drei französische Firmen. Im Regelfall soll das Eigenkapitalengagement bei Zukäufen Wittneben zufolge 20 bis 60 Millionen Euro betragen, wozu noch einmal Schulden in maximal gleicher Höhe kommen können. Schwerpunkte sind die Bereiche Gesundheit, Lebensmittel und Dienstleistungen für Unternehmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×