Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2010

09:41 Uhr

Investmentfonds

Private erobern den ETF-Markt

VonAnke Rezmer

Private Anleger interessieren sich immer stärker für börsengehandelte, passiv gemanagte Investmentfonds (Exchange Traded Funds, ETFs). In den nächsten zehn Jahren dürfte der Anteil Privater am ETF-Markt auf 50 Prozent klettern, schätzt Thorsten Michalik, verantwortlich für die ETF-Sparte der Deutschen Bank, dbx-tracker.

Neben ETFs will dbx-tracker börsengehandelte Rohstoffe (ETC) anbieten. Im Frühjahr kommen die ersten fünf ETC auf Gold, Silber, Öl und Indudstriemetalle auf den Markt. Reuters

Neben ETFs will dbx-tracker börsengehandelte Rohstoffe (ETC) anbieten. Im Frühjahr kommen die ersten fünf ETC auf Gold, Silber, Öl und Indudstriemetalle auf den Markt.

FRANKFURT. Aktuell dominieren institutionelle Anleger die Sparte, Private machen nur 15 Prozent aus. Das Volumen kleiner Aufträge, die eher von Privaten kommen, habe sich in den vergangenen Jahren verdoppelt, sagt Michalik. Ein Zehntel des Umsatzes bei Direktbanken entfalle bereits auf ETFs. „Jeder siebte Kunden hat ETFs im Depot“, heißt es bei Comdirect. Die Entwicklung hänge allerdings auch von der Entlohnung der Finanzberatung im Land ab, meint ein Berater. Vermittler, die von Provisionen lebten, böten die wenig lukrativen ETFs kaum aktiv an.

Weiteres Wachstum für den boomenden ETF-Markt erwarten Experten vor allem in Europa, wo der Anteil von ETFs am Fondsmarkt mit seinem 160 Mrd. Euro Volumen erst einige Prozent ausmacht. Für weiteres Volumen dürften kurzfristig vor allem Vorsorgeeinrichtungen wie Pensionsfonds und Vermögensverwalter sorgen, sagt Michalik.

Er schätzt, dass der ETF-Markt 2010 weltweit um ein Fünftel wächst, in Europa sogar um gut ein Viertel. Marktführer bei ETFs in Europa ist die Blackrock-Tochter IShares mit 60 Mrd. Euro Vermögen vor der Soc-Gen-Tochter Lyxor mit 32 Mrd. und dbx-Tracker mit 27 Mrd. Euro.

Neben rund 50 neuen ETFs will dbx-tracker künftig börsengehandelte Rohstoffe, Exchange Traded Commodities (ETC), anbieten. Im Frühjahr kommen die ersten fünf ETC auf Gold, Silber, Öl und Industriemetalle auf den Markt. ETC sind Schuldverschreibungen, die ähnlich Zertifikaten die Wertentwicklung von Rohstoffen abbilden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×