Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.05.2013

21:52 Uhr

Lodestone

Nach Verhaftung wird Hedgefonds geschlossen

Die Investmentgesellschaft Lodestone Investment Partners LLP zieht Konsequenzen aus der Verhaftung von zwei ihrer Gründer. Diese werden verdächtigt, Insiderhandel begangen zu haben.

Anleger vor einer Kurstafel in Shanghai. dpa

Anleger vor einer Kurstafel in Shanghai.

New YorkLodestone Investment Partners LLP schließt seinen Hedgefonds, nachdem im Februar zwei der Gründer verhaftet worden waren. Das hat Bloomberg News am Donnerstag aus informierten Kreisen erfahren.

Den Angaben zufolge standen die Festnahmen von Tim Whyte und Partner Carl Linderum im Zusammenhang mit Untersuchungen wegen vermeintlichem Insiderhandel. Keinem der beiden wird bislang allerdings eine Straftat vorgeworfen.

„Es ist für Investoren extrem schwierig, an Bord zu bleiben wegen der großen operativen Risiken und der Headline- Risiken”, sagte Jerome Lussan, Chef des Hedgefonds-Beraters Laven Partners Ltd., gegenüber Bloomberg News.

Der 100 Mio. Dollar schwere Hedgefonds investiert in Rohstoffe. Whyte Linderum und Ben Belldegrun hatten die Firma im vergangenen Jahr gestartet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×