Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2006

16:37 Uhr

Merrill Lynch

Neues Flipper Zertifikat auf Nikkei 225

Bis zum 20. April läuft die Zeichnungsfrist für Merrill Lynchs Flipper Zertifikat auf den Nikkei 225 (ISIN DE000A0HY807/ WKN A0HY80).

Bis zum 20. April läuft die Zeichnungsfrist für Merrill Lynchs Flipper Zertifikat auf den Nikkei 225 (ISIN DE000A0HY807/ WKN A0HY80).

Das Flipper Zertifikat hat anfangs die hohen Renditechancen von Express Zertifikaten. Wenn jedoch das Flipper-Ereignis eintritt, kommt es nicht sofort zur Rückzahlung des eingesetzten Kapitals wie bei einem Express Zertifikat, sondern das Zertifikat wandelt sich in eine Floating Rate Note und das Kapital wird zu einem über dem Markt liegenden Zinssatz bis zum Laufzeitende nach fünf Jahren verzinst.

Das Zertifikat ist mit einem Sicherheitspuffer von 35 Prozent ausgestattet: Schließt der Referenzindex bei Endfälligkeit mindestens auf einem Niveau von 65 Prozent seines Anfangswertes, erhält der Anleger sein eingesetztes Kapital in voller Höhe zurück. Nur wenn der Referenzindex am festgelegten Bewertungsstichtag zum Laufzeitende unter 65 Prozent seines Ausgangsniveaus liegt, kommt es bezogen auf den Nominalbetrag zu einem Kapitalverlust.

Die Rückzahlung erfolgt dann in Abhängigkeit von der Kursentwicklung des Nikkei 225 Index. Ob die 65-Prozent-Schwelle zu irgendeinem Zeitpunkt während der Laufzeit unterschritten wurde oder nicht, hat auf die Rückzahlung am Laufzeitende keinen Einfluss.

Das Zertifikat ist nach seiner Ausgabe am 27. April im Freiverkehr an den Börsen in Stuttgart und Frankfurt handelbar, Fälligkeitstag ist der 27. April 2011. Der Emissionspreis je Stück beträgt 100 Euro plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag je Zertifikat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×