Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

08:30 Uhr

Modekonzern Hugo Boss zählt zu den Favoriten

Fondsmanager punkten mit Nebenwerten

Die Aktien kleinerer deutscher Unternehmen sollen auch im laufenden Jahr besser laufen als die der großen Konzerne aus dem Dax 30. Das glaubt jedenfalls Frank Hansen. „Wir haben erneut ein erfolgreiches Jahr für Small- und Mid-Caps vor uns“, sagt der Fondsmanager des Dit-Nebenwerte Deutschland.

Zur Ansicht der kompletten Tabelle bitte die Lupe anklicken.

Zur Ansicht der kompletten Tabelle bitte die Lupe anklicken.

HB/Dow Jones FRANKFURT/M. Sein Kollege Felix Meier von Credit Suisse (CS) ist etwas zurückhaltender und meint, dass sich die Aktien von gering und mittel kapitalisierten Firmen in Deutschland dieses Jahr so gut wie die Titel der Großunternehmen entwickeln werden.

Beide Portfoliolenker schlossen das vergangene Jahr erfolgreich ab. Sie führen die Jahresbilanz 2004 der Aktienfonds für deutsche Nebenwerte an (Tabelle). Im direkten Vergleich ist Meiers Portfolio etwas sportlicher ausgerichtet als das seines Konkurrenten Hansen. Dessen Depot setzt sich fast durchweg aus MDax-Werten zusammen. Bei Meier liegt die Quote der TecDax-Werte dagegen bei knapp 20 Prozent.

Lars Kolbe, Leiter der Fondsanalyse beim Researchhaus Feri Trust in Bad Homburg, sagt: „Der Dit-Fonds hat sich über längere Zeiträume wesentlich stabiler entwickelt.“ Vor allem während der Baisse in den Jahren 2001 und 2002 habe der Fonds deutlich weniger Federn gelassen als sein Konkurrent. In der sich anschließenden Erholung habe sich der CS-Fonds dagegen etwas dynamischer entwickelt.

Hansen gewichtet beispielsweise die Aktien des Heizungsablesers Techem, von Boss und Bilfinger Berger sowie des Konsumforschers GfK stark. Bei Techem überzeugt ihn der hohe Cash-Flow, beim Herrenschneider Boss die Damenkollektion und bei Bilfinger Berger der hohe Bargeldbestand. Bei Meier stammen vier von fünf Favoriten ebenfalls aus dem MDax. Dazu zählen Hugo Boss und der Finanzdienstleister AWD, der weiter von der privaten Altersvorsorge profitieren werde. Favoriten seien auch der Generika-Hersteller Stada, der Düngemittelproduzent Kali + Salz sowie der TecDax-Wert Mobilcom.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×