Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2009

10:06 Uhr

Positive Trendwende in Sicht

Fondsbranche sieht ersten Hoffnungsschimmer

VonIngo Narat

Nach den panischen Rückgaben von Anteilsscheinen im Oktober wagen die Anleger wieder vorsichtige Käufe. Das Vertrauen in die Märkte wächst. Dennoch bleiben Analysten skeptisch. Wie Insider den Trend bewerten.

Zentrale von JP Morgan in New York: Die Fondsbranche sieht Anzeichen einer Stabilisierung. Foto: AP ap

Zentrale von JP Morgan in New York: Die Fondsbranche sieht Anzeichen einer Stabilisierung. Foto: AP

FRANKFURT. Im November setzten die Investmentgesellschaften in Europa Anteilsscheine im Gegenwert von netto 10,5 Mrd. Euro ab. Das ist laut dem Datenanbieter Lipper FMI eine deutliche Stabilisierung nach dem desaströsen Oktober: Investoren hatten unter dem Eindruck der Lehman-Pleite Fonds für 153 Mrd. Euro zurückgegeben. "Aber die Lage bleibt kritisch wegen möglicher weiterer schlechter Nachrichten oder auch wegen des Madoff-Skandals", sagt Lipper-FMI-Geschäftsführerin Diana Mackay.

Die bescheidene Tendenzwende bei den jetzt vorgelegten Zahlen für November war vor allem den Neuanlagen bei Geldmarktfonds in Höhe von 32 Mrd. Euro zu verdanken, nachdem im Oktober noch knapp 40 Mrd. Euro abgezogen worden waren. Bei den Rentenportfolios sanken die Rückgaben deutlich, Aktiendepots verbuchten ein minimales Plus.

Vertreter der Anlagebranche interpretieren die jetzt vorgelegten Novemberzahlen analog zu Mackay vorsichtig. "Wir können weitere Schocks im Zuge der Krise nicht ausschließen", sagt beispielsweise James Broderick, Europaleiter des größten europäischen Fondshauses JP Morgan Asset Management. Der Mann aus London macht dennoch Hoffnung für den Absatz der Branche im laufenden Jahr: "Er wird besser ausfallen als 2008. Wir erkennen, dass das Vertrauen in die krisengeschüttelten Märkte etwa für Anleihen mit Kreditrisiken wieder steigt."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×