Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2006

14:13 Uhr

Rating-Veränderungen

Japan-Fonds werden heraufgestuft

Das Analysehaus Feri Rating & Research hat zwei Aktienfonds des britisch-amerikanischen Anbieters Invesco kräftig heraufgestuft.

Zum Vergrößern der Grafik hier klicken

Zum Vergrößern der Grafik hier klicken

HB FRANKFURT. Die Japan-Portfolios „Nippon Select“ und „Japanese Equity“ stehen jetzt mit dem zweitbesten Rating „(B)“ zu Buche, drei Stufen über der noch vor zwölf Monaten geltenden und schlechtesten Note „(E)“.

Feri-Analyst Achim Backhaus urteilt: „In den vergangenen Monaten haben die Wachstumswerte in Japan kräftig angezogen, wovon beide Produkte auf Grund ihrer Ausrichtung stark profitierten.“ Anleger müssten sich darüber klar sein, „dass sie beim Kauf auf eine anhaltende Favoritenrolle der Wachstumstitel wetten“.

Die Übersicht über Fonds mit markanten Rating-Veränderungen ist ein exklusiver monatlicher Service für die Handelsblatt-Leser. Sie bietet eine Aufzählung aller in Deutschland zugelassenen Produkte, bei denen sich die Bewertung im aktuellen Zwölfmonatsrückblick (November 2004 bis November 2005) um mindestens zwei Klassen verändert hat. Ein zweiter Service ist die Beobachtungsliste, die Leser online abrufen können. Es handelt sich um eine Art Frühwarnsystem für mögliche künftige Bewertungsveränderungen.

Die Bewertungen bieten Investoren Orientierung bei der Produktwahl innerhalb der gleichen Anlagegruppe. Sie geben Aufschluss darüber, inwieweit ein Fonds für einen mittelfristigen Zeitraum eine stabile, überdurchschnittliche Wertentwicklung bei relativ niedrigem Risiko zeigt. Die Note wird zu 70 Prozent durch die Ergebnisse der Performanceanalyse bestimmt, zu 30 Prozent durch die Resultate der Risikoprüfung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×