Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2012

21:09 Uhr

Technologieaktien

Hedge-Fonds investieren in neue Ideen

VonUdo Rettberg

Höhere Aktienquote, stärkere Gewichtung: Kapitalanleger setzen vermehrt auf Technologiewerte. Innovative und fortschrittliche Unternehmen aus den Branchen Biotechnologie und Information sind gefragt.

Nur durch Innovationen und technologische Weiterentwicklung können die Industrieländer Wachstumsimpulse setzen. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) forscht an humanoiden Robotern. dpa

Nur durch Innovationen und technologische Weiterentwicklung können die Industrieländer Wachstumsimpulse setzen. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) forscht an humanoiden Robotern.

Hedge-Fonds setzen derzeit couragiert auf Innovation und Fortschritt. Dahinter steckt die Überlegung, dass die im Schuldensumpf gefangenen Industrieländer zur Lösung der Krise nur eine Wahl haben. Sie müssen die Schuldenlast zurückfahren und neue Wachstumsimpulse setzen – durch Innovationen und neue Technologien. Anleger hoffen daher, in den kommenden Jahren mit Technologieaktien eine gute Ernte einfahren zu können.

„Die westlichen Industrieländer können wirtschaftlichen Erfolg nur über qualitatives Wachstum erreichen“, sagt Hans Klisch vom US-Finanzhaus Raymond James & Associates. Mit qualitativ hochwertigen Forschungseinrichtungen habe der Westen dafür allerbeste Voraussetzungen. Aus anlagestrategischer Sicht seien in diesem Kontext Investments in den Bereichen Informations-, Licht-, Recycling- und Energietechnologie von großer Bedeutung.

Darüber hinaus versprechen Investments in die Erforschung neuer Materialien und Anwendungen sowie in strategisch wichtige Rohstoffe wie Graphit oder Lithium großen Erfolg. In allen diesen Sektoren und Märkten werden nanotechnologische Verfahren für Fortschritt sorgen.

Auch im Bereich Biotechnologie sehen die Investoren derzeit große Chancen. „Die Branche belegt derzeit nachdrücklich, dass Innovation die Basis für deren relative Unabhängigkeit von Konjunkturzyklen ist“, sagt Cyrill Zimmermann vom Schweizer Investmenthaus Adamant Biomedical Investments und verweist auf die seit Jahresbeginn deutlich überdurchschnittliche Wertentwicklung des Nasdaq-Biotech-Index.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×