Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2006

14:53 Uhr

Trends am Mittag

Euwax: Knock-out-Calls auf SGL Carbon

Auffällig waren auch die vielen Käufe bei Call-Optionsscheinen auf den japanischen Autobauer Toyota. Die Aktie schloss heute an der Börse Tokio bei 6.290 JPY mit 0,16 Prozent leicht im Minus.

Der dreifache Verfallstag an den Terminbörsen sorgte bereits am Morgen für größere Bewegungen beim Dax. So konnte der Index am letzten Handelstag dieser Woche den höchsten Stand seit viereinhalb Jahren erklimmen. Die neue Marke liegt nun bei 5 947,43 Punkten. Durch den Anstieg geriet auch die Knock-out-Barriere bei 5 950 Punkten bei K.O.-Puts in Gefahr. Deswegen wurden die betreffenden Scheine größtenteils verkauft. Anleger, die im weiteren Verlauf auf eine Korrektur spekulieren wollen, wählten sich hauptsächlich K.O.-Scheine mit einer Basis von 6 000 Punkten oder verschiedene Plain-Vanilla-Put-Optionsscheine. Eine große Zahl von Investoren kaufte bis zum Mittag aber Call-Optionsscheine und K.O.-Calls auf den Dax

. Nach den gestrigen Daten zu den US-Verbraucherpreisen ließ die Inflationsangst in den USA ein wenig nach. Deshalb geriet der US-Dollar unter Druck und der Euro gewann an Wert. Die Gemeinschaftswährung notierte am Mittag bei 1,2180 US-Dollar auf dem Niveau des höchsten Standes seit Ende Januar. Es kam zu Gewinnmitnahmen bei endlos laufenden K.O.-Calls.

Die Aktie von Merck war nach dem Übernahmeangebot an Schering am Montag deutlich unter Druck geraten. Heute legt das Papier um 2,35 Prozent auf 80 Euro zu. Auch Derivate-Anleger bauten Long-Positionen auf.

Die am Donnerstag von einem Börsenbrief empfohlenen Knock-out-Calls auf SGL Carbon waren auch heute gefragt. Die Aktie verlor allerdings kurz nach Handelseröffnung zwei Prozent an Wert und notierte bei 15,05 Euro. Der Hersteller von Grafitelektroden kündigte eine Kapitalerhöhung um zehn Prozent an. Im weiteren Handelsverlauf erholte sich der Kurs und die Aktie notierte am Mittag bei 15,31 Euro nur noch um 0,26 Prozent leichter.

Zu Gewinnmitnahmen kam es am Vormittag jedoch bei Call-Optionsscheinen auf Sixt. Der Autovermieter hatte am Donnerstag eine Verdoppelung des Gewinns bekannt gegeben und die Absicht erklärt, die Dividende anheben zu wollen. Daraufhin schoss die Aktie bereits gestern um mehr als zehn Prozent nach oben. Heute Mittag notierte die Aktie bei 29,90 Euro mit 0,67 Prozent abermals im Plus. Am Morgen erreichte der Kurs mit 30,24 Euro den höchsten Stand seit dem Jahr 2000.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6.000-19. Apr 06CZ5707

mehr Käufer

Dax / Put5.500-14. Jun 06DB3082mehr Käufer

Toyota

/ Call
5 000-JPY13. Dez 06DB0WRPmehr Käufer

Sixt

/ Call
26-11. Dez 06DB535Amehr Verkäufer
S&P 500 / Call1.350-14. Sep 06CG12ZBmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×