Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2006

15:27 Uhr

Trends am Mittag

Euwax: Schwarz Pharma mit hohen Kursgewinnen

Der Dax konnte sich am Morgen noch über der Marke von 5 900 Punkten halten und notierte kurz nach Handelseröffnung bei 5 921 Punkten mit 0,3 Prozent im Plus. Im weiteren Handelsverlauf gab der Index jedoch diese leichten Gewinne wieder ab und lag am Mittag bei 5 884 Zählern mit 0,3 Prozent im Minus.

Aufgrund der bevorstehenden Feiertage sind die Umsätze recht dünn. Die wenigen aktiven Anleger spekulieren in der Mehrheit kurzfristig auf steigende Notierungen.

Angesichts der Stagnation beim Silberpreis in den letzten drei Tagen stellten einige Anleger ihre Long-Positionen vorerst glatt. Offenbar wollen sie vor dem langen Osterwochenende kein unnötiges Risiko eingehen. Die Feinunze Silber notierte am Mittag in London bei 12,64 US-Dollar etwas leichter.

Die Ölpreise gaben geringfügig nach. So notierte der Juni-Future der Nordseesorte Brent am Mittag bei 69,30 US-Dollar mit 56 US-Cent im Minus. Auf diesem Niveau stieg allerdings die Nachfrage bei Knock-out-Calls. Offenbar rechnen die Anleger damit, dass die Ölpreise weiter zulegen werden. Die gesunkenen Öllagerbestände in den USA, die unsichere Situation in Nigeria und vor allem der sich verschärfende Atomstreit mit dem Iran hatten zuletzt die Ölpreise wieder deutlich steigen lassen.

Bereits gestern hatte die Meldung über einen Vertrag von Conergy für Aufsehen gesorgt. Dabei sicherte sich Europas größter Solaranlagenbauer über einen längeren Zeitraum die Lieferung von Solarmodulen. Dieses Vorprodukt besteht größtenteils aus Silizium. Aufgrund der Knappheit dieses Rohstoffs könnten Solarunternehmen in Zukunft Probleme bekommen. Da sich Conergy nun offenbar die Versorgung langfristig gesichert hat, gab es bereits gestern deutliche Kursaufschläge. Nachdem die Aktie von Conergy am Morgen noch auf einem neuen Allzeithoch bei 174,78 Euro mit 5,4 Prozent im Plus notierte, gab sie bis zum Mittag diese Gewinne bis zum Mittag wieder ab. Am Handelssegment Euwax kam es aber bereits vorher zu Gewinnmitnahmen bei Knock-out-Calls.

Die Beilegung eines Patentrechtsstreits mit Pfizer bescherte der Aktie von Schwarz Pharma heute satte Kursgewinne. Das Papier notierte zeitweise bei 74,20 Euro auf einem neuen Allzeithoch mit über 17 Prozent im Plus. Für die weltweiten Vermarktungsrechte an dem Inkontinenzmittel Fesoterodin erhält Schwarz Pharma von Pfizer zunächst 100 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus bekomme Schwarz Pharma u.a. Umsatzbeteiligungen an dem Mittel Fesoterodin und dem Pfizer-Inkontinenzmittel Detrol. Mit dem Erlös wolle Schwarz Pharma seine Entwicklungspipeline ausbauen und verstärken, erklärte Schwarz-Pharma-Chef Patrick Schwarz-Schütte. Am Handelssegment Euwax kauften einige spekulative Anleger Put-Optionsscheine auf Schwarz Pharma. Sie rechnen offenbar kurzfristig mit nachgebenden Kursen.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.04.2006 - 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 000-14. Jun 06


CG0BFE

mehr Käufer

Dax / Put5 800-14. Jun 06CG13HPmehr Verkäufer
Kali+Salz / Call50-08. Dez 06SAL86Bmehr Verkäufer

Schwarz Pharma

/ Put
60-11. Dez 06DB043Dmehr Käufer
Volkswagen / Put52-15. Dez 06LBW5XEmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×