Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.04.2006

11:28 Uhr

Trends am Morgen

Euwax: Positive Ergebnisse von IBM und Yahoo

Die Vorgaben für den Mittwoch waren mehr als positiv. Die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Leitzinserhöhungen in den Vereinigten Staaten hat die Aktienkurse an der Wall Street am Dienstag beflügelt. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte stieg um 1,8 Prozent auf 11 269 Punkte. Der S&P-500-Index überwand die psychologisch wichtige Marke von 1 300 Punkten und ging mit einem Plus von 1,7 Prozent aus dem Handel.

Und die Nasdaq legte um zwei Prozent oder 2 356 zu. Im frühen Handel hatten zunächst der überraschend moderate Anstieg der amerikanischen Erzeugerpreise für positive Stimmung gesorgt. Diese wurde von der Präsidentin der Federal Reserve von San Francisco untermauert. Ihre Aussagen, die Inflation sei gut eingedämmt und der Leitzins nahe seinem neutralen Niveau wurden dahingehend interpretiert, dass die amerikanische Notenbank ihre Straffungspolitik bald beenden wird. Das Sitzungsprotokoll des Offenmarktausschusses der amerikanischen Notenbank gab diesen Hoffnungen zusätzliche Nahrung. Demnach sah bei der Sitzung im März die Mehrheit der Notenbanker ein baldiges Ende der Zinserhöhungen.

Zusätzliche Entspannung kam durch die Aussage der Fed, die hohen Rohstoffpreise hätten sich bislang in überraschend geringem Umfang auf die Kerninflation ausgewirkt. Dies mag ein Grund dafür gewesen sein, warum ein neuerliches Rekord-Settlement im Ölpreis am Berichtstag vom Markt ignoriert wurde. Letzte positive Impulse für den Handelsstart in Europa lieferten zudem nachbörslich veröffentlichte positive Quartalsergebnisse von IBM und Yahoo.

Der Dax startete vor dem Hintergrund dieser Vorgaben am Morgen mit einem deutlichen Kursplus und baute diese Kursgewinne im weiteren Handelsverlauf aus. Er stieg um rund 1,5 Prozent auf über 5 990 Punkte. Damit nährt sich der Dax erneut der psychologisch wichtigen Marke von 6 000 Punkten, von deren Überschreiten die Anleger an der Euwax zumindest kurzfristig nicht ausgehen. So kam es nach anfänglichen Käufen in Calls auf dem aktuellen Niveau im Dax zu deutlichen Gewinnmitnahmen in diesen Papieren und zum Aufbau von entsprechenden Gegenpositionen in Puts.

Im Zusammenhang mit dem angekündigten Ende der Zinsanhebungsphase in den USA kam es am Morgen auch zu einer Erholung im Bund-Future. Das Rentenbarometer stieg um mehr als 50 Ticks auf rund 116,13 Zähler. An der Euwax kam es daraufhin auch hier zu Gewinnmitnahmen in Calls auf den Bund.

Weiter stieg auch am Mittwoch der Preis für die Feinunze Silber. Er kletterte in der Spitze auf 14,12 Dollar. Ein klarer Spekulationstrend beim Silber war jedoch am Morgen an der Euwax nicht zu erkennen.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Wave Put6 050


6 050

31. Mai 06DB707Cmehr Käufer
Dax / Mini Long5 7465 840endlosABN45Wausgeglichen
Silber / Best Bull12,512,5endlosCM3641ausgeglichen
E.on / Turbo Bull66,29269,54

endlos

CB5709mehr Käufer
Bund Future / Turbo Long11511506. Jun 06TB8WY1mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×