Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2009

16:37 Uhr

Verwalter auf Strategiesuche

Fondshaus Lupus Alpha zieht Bilanz im Talenthotel

VonAnke Rezmer

Ausgerechnet kurz vor dem Ausbruch der Finanzkrise, im Frühjahr 2007, sind sie in das einzige Talenthotel Deutschlands für Fondsmanager eingezogen: fünf Experten aus der Finanzwelt und der Wissenschaft, die von der Fondsboutique Lupus Alpha und ihren Kunden insgesamt 100 Mio. Euro in die Hand bekamen und zwei Jahre lang neue Anlageideen in einem Dach-Hedge-Fonds erproben durften.

FRANKFURT. Jetzt ist Bettenwechsel: Wer Ertrag vorweisen kann, bleibt und darf bei Interesse Geld für Lupus-Alpha-Kunden managen, die anderen mussten wieder ausziehen. Der Betreiber des Hotels zeigt sich zufrieden: "2008 war der Lackmustest", sagt Ralf Lochmüller, Partner von Lupus Alpha. In dem Jahr hätten die Talente "deutlich besser als der Markt abgeschnitten und ihre erste Bewährungsprobe bestanden" - und das in einer Zeit, in der Hedge-Fonds im Schnitt ein Fünftel verloren und auch Lupus Alpha nicht mit allen Derivate-gestützten Anlagestrategien im Plus lag.

Bewährt haben sich zwei Strategien. Ihre Zielrendite von "längerfristig fünf Prozentpunkten oberhalb des Londoner Geldmarktsatzes Libor" verfehlten die Talente allerdings: Bis Ende 2008 verlor der Dach-Hedge-Fonds mit allen fünf Strategien knapp acht Prozent bei einer Wertschwankung von gut vier Prozent. Am besten hat sich der ehemalige Rohstoff-Händler Gerd Henning Beck geschlagen, der unterschiedliche Zyklen an den Rohstoffmärkten ausnutzt. Über sein Modell kombiniert er fundamentale und technische Methoden, um Rohstoffe auszuwählen. Mit einer Rendite von gut acht Prozent seit Anfang 2007 und ohne Verlust 2008 führt Beck viele Fondsmanager vor, die wie er stets positive Ergebnisse erzielen wollen.

Auch der Karlsruher Physik-Professor Michael Feindt hat seit 2007 beachtliche 26 Prozent Rendite erzielt, lag 2008 jedoch knapp vier Prozent im Minus. Feindt nutzt das Prinzip Neuronaler Netze zur Prognose von Wahrscheinlichkeiten für steigende oder fallende Aktienkurse. Danach kauft oder verkauft er Titel.

Lupus Alpha, die rund fünf Mrd. Euro Fondsvermögen managen, will die erfolgreichen Einzelstrategien nun institutionellen Investoren anbieten. Im Talenthotel wurden die Betten neu bezogen: Neue Talente sind eingezogen und erhalten wieder zwei Jahre lang Starthilfe.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×