Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.03.2006

09:51 Uhr

Wertsteigerung

Kanam öffnet Grundinvest-Fonds wieder

Der Fondsanbieter Kanam hat seinen vorübergehend dicht gemachten Immobilienfonds Grundinvest wieder geöffnet. Auf die Anleger wartet eine Überraschung.

HB FRANKFURT. „Der Anteilswert stieg in den zehn Wochen der Aussetzungsphase um rund 2 Prozent und erreicht damit eine Einjahresrendite durch die Einwertung der Verkaufsgewinne von 7 Prozent“, teilte Kanam am Freitag in Frankfurt mit. Das Management habe den Liquiditätsengpass aus eigener Kraft bewältigt und somit eine „stabile Grundlage“ für künftiges Wachstum geschaffen. Insgesamt verkaufte Kanam in den vergangenen zweieinhalb Monaten 7 Immobilien mit Gewinn. Das aktuelle Fondsvermögen bezifferte der Anbieter auf 2,6 Mrd. Euro – kurz vor den massiven Mittelabflüssen, die zur Schließung führten, waren es noch 3,2 Mrd. Euro.

Kanam hatte bislang erklärt, die ausgesetzte Rücknahme der Anteile der beiden Fonds Grundinvest und US-Grundinvest im April wieder aufzunehmen. Die Schließung am 19. Januar war nötig geworden, weil Anleger nach einer Verkaufsempfehlung der Ratingagentur Scope massiv Gelder abgezogen hatten. Binnen 24 Stunden flossen rund 700 Mill. Euro ab. Zuvor hatte bereits die Deutsche Bank Mitte Dezember ihren Immobilienfonds Grundbesitz-Invest dicht gemacht und damit ein Tabu gebrochen; der Fonds wurde mit einem Abschlag wiedereröffnet.

Die Kanam-Anleger haben offenbar bereits in den vergangenen Wochen ihr Vertrauen in Grundinvest zurückgewonnen. Seit der Aussetzung der Anteilsrücknahme seien dem Fonds Mittel von rund 120 Mill. Euro zugeflossen, erklärte Kanam. Zudem seien Verkaufsorders im Wert von insgesamt 55 Mill. Euro storniert worden. Die aktuelle Liquiditätsquote des Fonds bezifferte Kanam auf über 30 Prozent.

Im Immobilienportfolio befinden sich dem Anbieter zufolge derzeit 27 Objekte in erstklassiger Lage in 7 verschiedenen Ländern. Der Anteil Pariser Immobilien habe sich auf knapp 46 Prozent von bislang 53 Prozent verringert, hieß es. Die Leerstandsquote sei auf 0,5 Prozent von zuvor 1,3 Prozent gesunken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×