Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2004

09:17 Uhr

Ihre Wertentwicklung basiert also immer auf der Preisentwicklung eines zu Grunde liegenden Basiswertes („Underlying“). Steigt etwa der Goldpreis um zwei Prozent, legt auch ein darauf basierendes Derivat – etwa ein Goldzertifikat – um zwei Prozent zu.

Ausnahme: Das Derivat ist mit einem Hebeleffekt ausgestattet, dann gewinnt das Papier zum Beispiel etwa um 20 Prozent an Wert. Natürlich erhöhen solche Geschäfte das Risiko eines Verlustes, wenn der Basiswert in die falsche Richtung tendiert. Mit Derivaten ist es auch möglich, auf fallende oder seitwärts tendierende Kurse zu setzen. Private und professionelle Investoren können Derivate zur Spekulation, zur langfristigen Geldanlage, zur Absicherung und zur Arbitrage nutzen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×