Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.11.2012

14:13 Uhr

Ashford Castle

Schlosshotel zum halben Preis

Im Ashford Castle sind Berühmtheiten wie Ronald Reagan oder John Lennon abgestiegen. Nun steht das nobelste Hotel Irlands steht zum Verkauf. Und es ist ein echtes Schnäppchen.

Ashford Castle war einst Sitz der Familie Guinness. AFP

Ashford Castle war einst Sitz der Familie Guinness.

Ashford Castle - das Hotel, das die höchsten Preise pro Übernachtung in Irland verlangt - steht zum Verkauf. Das Schloss in malerischer Lage soll lediglich 25 Millionen Euro kosten - 50 Prozent weniger als Immobilienentwickler Gerry Barrett dafür auf der Spitze des Immobilienmarktes vor fünf Jahren gezahlt hatte.

Das historische Hotel, in dem unter anderem Teile des Films "The Quiet Man" mit John Wayne gedreht wurden, wird im Auftrag von Ernst & Young verkauft, wie aus Informationen des Immobilienmaklers Savills hervorgeht, der mit dem Verkauf beauftragt wurde.

Im Juli kostete eine Übernachtung in dem Hotel in einem durchschnittlichen Raum 315 Euro, erklärte Tom Barrett, der Chef der Hotel-Sparte von Savills in Irland. Das war der höchste Preis in dem Monat, sagte er - und berief sich auf Informationen von STR Global.

Ashford Castle befindet sich in der Nähe des Dörfchens Cong und etwa 240 Kilometer westlich von Dublin. Das Schloss war weniger von der Irland-Krise betroffen als andere Hotels, weil es hauptsächlich amerikanische Besucher anzog, erklärt Barrett.

Teile des Hotels wurden bereits 1220 errichtet, ab 1852 war es das Heim der Guinness-Familie. Im Jahr 1932 wurde es dann zum Hotel umgebaut. Das Haus beherbergte etwa den britischen König King George V, den Schriftsteller Oscar Wilde, den Beatles- Sänger John Lennon und US-Präsident Ronald Reagan, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×