Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2017

16:50 Uhr

Baufinanzierung

Niedrige Zinsen jetzt sichern

VonReiner Reichel

Forward-Darlehen sichern billiges Baugeld von heute für morgen. Experten raten jetzt zum Abschluss, weil die Hypothekenzinsen steigen. Diese Immobilienkredite sind besonders für Anschlussfinanzierungen geeignet.

Forward-Darlehen kann man auch viele Jahre im voraus abschließen.

Darlehenskontoauszug

Forward-Darlehen kann man auch viele Jahre im voraus abschließen.

Düsseldorf„Der kluge Mann baut vor“, lautet ein deutsches Sprichwort. Wer einen Kredit für Haus oder Wohnung braucht, sollte jetzt steigenden Zinsen vorbauen und sich die aktuell immer noch niedrigen Zinsen langfristig sichern. Baugeld wird zwar nicht schlagartig, aber doch allmählich teurer.

„Der leichte Anstieg beim Baugeld hat sich im März fortgesetzt“, sagt Mirjam Mohr, Vorstand Privatkunden beim Baufinanzierungsvermittler Interhyp. Kurzfristig, in den nächsten vier Wochen, sieht sie die Hypothekenzinsen noch auf dem aktuellen Niveau. Das heißt, dass Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung noch zu etwa zu 1,5 Prozent zu bekommen sind.

Jochen Möbert, Analyst der Deutschen Bank, schreibt im „Baufinanzierungs-Monitor“ für das zweite Quartal 2017: „Wir erwarten in den kommenden Monaten leicht steigende Hypothekenzinsen.“ Für Ende 2017 sagt Möbert für Darlehen mit fünf bis zehn Jahren Zinsbindung im Schnitt 1,7 Prozent Zinsen voraus. Ein Jahr später rechnet er mit 1,8 Prozent. Von November 2016 bis heute ist der Durchschnittszins nach seinen Daten von 1,4 auf 1,6 Prozent geklettert.

Wer sich das aktuelle Zinsniveau sichern will, muss jetzt dennoch keinen Kredit aufnehmen, den er noch nicht braucht. „Die Zeit ist gut für Forward-Darlehen“, versichert Max Herbst, Chef der FMH-Finanzberatung in Frankfurt. Wer ein Forward-Darlehen abschließt, sichert sich die aktuell niedrigen Zinsen gegen einen Zinsaufschlag. In den vergangenen Jahren lagen die Zinsaufschläge für Forward-Darlehen im Mittel bei 0,02 Prozent pro Monat. Forward-Darlehen sind insbesondere für die Immobilieneigentümer interessant, die in absehbarer Zeit eine Anschlussfinanzierung für Hypothekendarlehen benötigen, deren Zinsbindung ausläuft.

Dr. Klein, Baufinanzierungsvermittler wie Interhyp, verweist darauf, dass sich Forward-Darlehen mit einem Vorlauf bis zur Auszahlung in 66 Monaten abschließen lassen. Vorlaufzeiten bis zu fünf Jahre sieht Experte Herbst unproblematisch. Hartmut Schwarz, Baufinanzierungsexperte der Verbraucherzentrale Bremen, geht der Zeitraum etwas zu weit: „Vier oder fünf Jahre Vorlaufzeit sind immer noch eine Zinswette, zumal die Aufschläge aktuell höher werden.“ Aber angesichts der zunehmenden Signale für einen Zinsanstieg plädiert auch er für Forward-Darlehen: „Wer in den nächsten 18 Monaten eine Anschlussfinanzierung sucht, kann jetzt optimal abschließen.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×