Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2011

10:47 Uhr

Erster Immobilienfonds

DIC Asset attackiert Konkurrenz

Der Einstieg ins Fonds-Geschäft ist perfekt: Ein Jahr nach ihrer Ankündigung, hat die Gewerbeimmobilienfirma DIC Asset einen Spezialfonds vollständig am Markt platziert - und attackiert damit die Konkurrenz.

Bürogebäude am Potsdamer Platz: Im Fonds von DIC Asset stecken derzeit fünf Immobilien. Quelle: ZBSP

Bürogebäude am Potsdamer Platz: Im Fonds von DIC Asset stecken derzeit fünf Immobilien.

Frankfurt

Die Gewerbeimmobilienfirma DIC Asset hat ein Jahr nach der Ankündigung den Einstieg ins Fondsgeschäft perfekt gemacht. Der erste Spezialfonds "DIC Office Balance I" sei mit einem Eigenkapital von 120 Millionen Euro vollständig platziert worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. DIC Asset selbst sei mit 20 Prozent investiert. Daneben seien Gelder von Pensionskassen, Stiftungen, Sparkassen und Family Offices eingeworben worden. Eine eine Aufstockung sei vorgesehen, erklärte DIC Asset, nannte jedoch keine Zielgröße.

In dem Fonds stecken derzeit fünf Immobilien, die das Unternehmen aus dem eigenen Bestand ausgegliedert hatte. Ihr Wert liegt bei 211 Millionen Euro. Vorstandschef Ulrich Höller hatte im vergangenen März erklärt, DIC Asset wolle sich mit dem Einstieg ins Fondsgeschäft ein weiteres Standbein schaffen. Damit könne sich das Unternehmen unabhängiger von den schwankenden Verkäufen machen. In den kommenden Jahren soll die Sparte nun ausgebaut werden, kündigte er an. Damit tritt DIC Asset in die Fußstapfen der Konkurrenten Patrizia und IVG, die im Fondsgeschäft bereits seit längerem aktiv sind. Zum Geschäftsverlauf 2010 machte DIC Asset am Mittwoch keine Angaben. Die Zahlen werden am 15. März erwartet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×