Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2013

09:10 Uhr

Immobilien

Ausländer kaufen verstärkt Eigenheime in London

Die britische Hauptstadt gilt als sicherer Hafen für Investments. Das lockt immer mehr Gelder nach London. So wird die Hälfte aller neu gebauten Häuser in London von ausländischen Käufern erworben.

Computersimulation eines Blicks auf London mit dem früheren Kraftwerk Battersea Power Station (Mitte). Rund die Hälfte der geplanten Wohnungen gehen an Ausländer. Bild: brunswickgroup.com dpa

Computersimulation eines Blicks auf London mit dem früheren Kraftwerk Battersea Power Station (Mitte). Rund die Hälfte der geplanten Wohnungen gehen an Ausländer. Bild: brunswickgroup.com

LondonIm vergangenen Jahr haben ausländische Käufer mehr als drei Milliarden Pfund (3,6 Milliarden Euro) in neue Häuser gesteckt. Das teilte der der Makler Jones Lang LaSalle Inc. mit. Das ist ein Anstieg von 25 Prozent gegenüber 2011. London hat seinen Status als sicherer Hafen für ausländische Vermögen gefestigt, konstatierte Sushil Wadhwani, ein Ökonom, der früher bei der Bank of England war. Die Hauskäufe trieben die Immobilienpreise in die Höhe und verdeckten Schwächen an anderen Stellen des Marktes, so Wadhwani.

Verstärkt wird die Attraktivität der britischen Hauptstadt durch die Schwäche des britischen Pfunds. Das lockt Investoren aus Ländern von Russland bis Malaysia an. Bei Projekten wie dem Umbau der Battersea Power Station ist rund die Hälfte der geplanten Wohnungen an Ausländer verkauft worden.

Immobilienkonzern: IVG hat Ärger mit Londoner „Gurke“

Immobilienkonzern

IVG hat Ärger mit Londoner „Gurke“

Das Londoner Bürohochhaus Gherkin macht dem Bonner Immobilienkonzern IVG Ärger.

„Der Markt für Immobilienprojekte in London wäre schwieriger ohne die Nachfrage internationaler Investoren“, erklärte Adam Challis, Leiter Analyse Wohnimmobilien bei Jones Lang. „Nachdem die Banken aufgrund des schwachen Marktes weniger Gelder für Projekte locker machen, stellen internationale Käufer eine wichtige Rettungslinie dar.“

In den zwölf Monaten bis 13. März sind die Eigenheimpreise in London um 10,6 Prozent gestiegen. Das geht aus einer Studie von Acadametrics hervor. Besonders deutlich fiel der Anstieg mit 38,7 Prozent in der City of Westminster aus, wo sich die Nobel-Wohnbezirke Mayfair und Belgravia befinden. Die Mieten in London waren im März rund acht Prozent höher als ein Jahr zuvor, berichtete LSL Property Services im April.

 

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

mon_yburns@central.banktunnel.eu

15.05.2013, 10:17 Uhr

Sobald die Devisen im Lande sind werden sie einfach enteignet. Was wollen die tun um sich dagegen zu wehren? Mit ausländischen Truppen einmarschieren?

a porpos: Wenn in Braslien doer China Gestze erlassen werden mit denen der Privatbesitz wieder verataatlicht wird, wie wahsrcheinlich ist es daß die NATO dort aufmarschiert um die vermeintliche rechtspostionenen unserer (ausländischen) Konzerne dorct durchzusetzen?

Account gelöscht!

15.05.2013, 10:37 Uhr

Wer da noch wohnen möchte, bitte. Der Grossteil Londons ist überschwemmt mit Migranten die genau aus genau den Ländern kommen mit denen auch wir unsere Probleme haben, doch es wird auch dort teilweise totgeschwiegen. Es gibt in London mehr und mehr BEzirke wo Einheimische nicht mehr wohnen möchten und der Trend setzt sich vort.

Also viel Spass beim Häuslekauf in London! Oder sollte man es besser Balkanisch Arabisch-türkischer Ort nennen?

kuac

15.05.2013, 11:24 Uhr

@karstenbergwanger sagt:
...Der Grossteil Londons ist überschwemmt mit Migranten die genau aus genau den Ländern kommen mit denen auch wir unsere Probleme haben....

-- das stimmt nicht:

…..The International Passenger Survey estimates shows India as the top country for people coming to the UK with 11.9% of all immigrants. It's followed by Pakistan, (5.8%), Poland (5.4%), Australia (5.2%) and China (5.2%)….
http://www.guardian.co.uk/news/datablog/2010/jun/26/non-eu-immigration-uk-statistics

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×