Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2015

16:18 Uhr

Immobilien-Boom

Hawaii wird zur Spielwiese reicher Kalifornier

So wie die Hamptons ein Rückzugsort für reiche New Yorker sind, entwickelt sich Hawaii zur Spielwiese für Kalifornier. Die Millionen-Immobilien sorgen für einen neuen Rekord. Interessenten müssen mit dem Jet anreisen.

Hawaii ist einer von insgesamt 15 US-Bundesstaaten in denen im Juni die Preise für alle Wohnimmobilien ein Allzeithoch erreicht haben. Reuters

Strand auf Maui

Hawaii ist einer von insgesamt 15 US-Bundesstaaten in denen im Juni die Preise für alle Wohnimmobilien ein Allzeithoch erreicht haben.

New YorkAuf Hawaii gibt es einen neuen Rekord für die Anzahl von Wohnhäusern, die für mehr als 20 Mio. Dollar auf dem Markt sind. Besitzer versuchen allem Anschein nach von der steigenden Nachfrage reicher Technologie-Manager aus Kalifornien zu profitieren.

Das jüngste Angebot ist ein Strandhaus in Waialea Bay mit fünf Schlafzimmern, zwei Gästehäuschen und 250 Meter Strand. Es ist in der vergangenen Woche für 24,5 Mio. Dollar auf den Markt gekommen. Verkäufer ist der Sänger Neil Young, der das Haus seit 1997 besitzt, wie Bloomberg von einer Person erfahren hat, die mit den Vorhängen vertraut ist.

Die Immobilie ist die 23. auf Hawaii, die für mindestens 20 Mio. Dollar zu haben ist. So viele Häuser in dieser Preisklasse gab es noch nie, sagt Matt Beall, Mitbesitzer der Maklerfirma Hawaii Life Real Estate Brokers.

„Es ist mit Sicherheit derzeit eine größere Anzahl am oberen Preisende als zu jeder anderen Zeit auf Hawaii”, erklärt er in einem Interview mit Bloomberg. Beall, der sich um das Haus in Waialea Bay kümmert, wollte nicht offiziell bestätigen, wer die Immobilien verkauft.

So wie die Hamptons seit langem ein Rückzugsort für reiche New Yorker sind, entwickelt sich Hawaii zunehmend zur Spielwiese für vermögende Kalifornier. Die Preise sind höher als beim vergangenen Immobilien-Boom.

Hawaii ist einer von insgesamt 15 US-Bundesstaaten, neben dem District of Columbia, in denen im Juni die Preise für alle Wohnimmobilien ein Allzeithoch erreicht haben, geht aus Daten von CoreLogic Inc. hervor. Den Angaben zufolge haben sich Einfamilienhäuser im Vergleich zum Vorjahr um rund 6,1 Prozent verteuert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×