Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Immobilien der Stars

Eine Jagdlodge im Grünen

Quelle:Corcoran

Ein Anwesen auf dem Land für 13,5 Millionen Dollar hört sich nach einem hohen Preis an. Doch die Lodge, die Under-Armour-Mitgründer Kip Fulks verkaufen möchte, hat besonders für Naturliebhaber einiges zu bieten.

  • zurück
  • 1 von 28
  • vor
Kip Foulks ist einer der Mitbegründer des Sportartikelherstellers „Under Armour“ und hat das Grundstück, welches in der Nähe von St. Marys – Pennsylvania – liegt, im Jahr 2007 für 7,8 Millionen Dollar gekauft und bis heute eine weitere Millionen Dollar in die Pflege des Grundstücks und der Wildtiere investiert. Nun möchte er das Anwesen samt Grundstück wieder verkaufen, da er mit seinen Kindern und seiner Frau nicht mehr so viel Zeit dort verbringt wie früher. Ein satter Gewinn soll dann auch noch dabei rausspringen. (Quelle: Hall and Hall) Screenshot Youtube

Mitgründer von Under Armour

Kip Foulks ist einer der Mitbegründer des Sportartikelherstellers „Under Armour“ und hat das Grundstück, welches in der Nähe von St. Marys – Pennsylvania – liegt, im Jahr 2007 für 7,8 Millionen Dollar gekauft und bis heute eine weitere Millionen Dollar in die Pflege des Grundstücks und der Wildtiere investiert. Nun möchte er das Anwesen samt Grundstück wieder verkaufen, da er mit seinen Kindern und seiner Frau nicht mehr so viel Zeit dort verbringt wie früher. Ein satter Gewinn soll dann auch noch dabei rausspringen.

(Quelle: Hall and Hall)

Bild: Screenshot Youtube

Das Grundstück ist mehr als 7.100 Hektar groß und befindet sich mitten in der Natur. Besonders Menschen, die einfach mal raus aus dem Trubel des Alltags  möchten oder begeisterte Jäger sind, werden hier eine Oase der Freiheit finden. Das Anwesen trägt den Namen „North Fork Lodge“. Die Hauptloge stammt aus dem Jahr 1921 und hat dementsprechend auch einiges an Geschichte zu bieten. Auch dies war ein Grund dafür, dass sich Fulk die Lodge kaufte. Hall and Hall

Das Anwesen

Das Grundstück ist mehr als 7.100 Hektar groß und befindet sich mitten in der Natur. Besonders Menschen, die einfach mal raus aus dem Trubel des Alltags möchten oder begeisterte Jäger sind, werden hier eine Oase der Freiheit finden. Das Anwesen trägt den Namen „North Fork Lodge“. Die Hauptloge stammt aus dem Jahr 1921 und hat dementsprechend auch einiges an Geschichte zu bieten. Auch dies war ein Grund dafür, dass sich Fulk die Lodge kaufte.

Bild: Hall and Hall

Die Ansicht der Hauptlodge verrät bereits, wie es im Inneren aussieht. Es ist alles sehr rustikal und naturbezogen gestaltet. Viele dunkle Brauntöne – etwa vom Holz – dominieren das Bild. Die Naturbezogenheit spiegelt sich auch in den Steinmauern wider, welche das Erdgeschoss umgibt. Etwa 600 Quadratmeter ist die Gebäude groß und bietet Platz für etwa 25 Personen. Hall and Hall

Die Hauptlodge

Die Ansicht der Hauptlodge verrät bereits, wie es im Inneren aussieht. Es ist alles sehr rustikal und naturbezogen gestaltet. Viele dunkle Brauntöne – etwa vom Holz – dominieren das Bild. Die Naturbezogenheit spiegelt sich auch in den Steinmauern wider, welche das Erdgeschoss umgibt. Etwa 600 Quadratmeter ist die Gebäude groß und bietet Platz für etwa 25 Personen.

Bild: Hall and Hall

Der größte Raum der Hauptlodge hat etwas von einer Empfangshalle in einem alten Familienhotel. Dieser Eindruck wird besonders von den verschiedenen Sofas vermittelt, welche einfach nicht zueinander passen. Der rustikale Stil, welcher außen schon angedeutet wurde, wird hier vollends etabliert. Ein Highlight sind die beiden Steinkamine, deren Steine aus einem nahegelegenen Fluss stammen. Ebenfalls ganz eindeutig wird hier, dass die Besitzer des Hauses gerne jagen, was die Tierpräparate an der Wand zeigen. Einen schönen Kontrast zu den dunklen Wänden bietet der helle Fußboden. Hall and Hall

Empfangshalle

Der größte Raum der Hauptlodge hat etwas von einer Empfangshalle in einem alten Familienhotel. Dieser Eindruck wird besonders von den verschiedenen Sofas vermittelt, welche einfach nicht zueinander passen. Der rustikale Stil, welcher außen schon angedeutet wurde, wird hier vollends etabliert. Ein Highlight sind die beiden Steinkamine, deren Steine aus einem nahegelegenen Fluss stammen. Ebenfalls ganz eindeutig wird hier, dass die Besitzer des Hauses gerne jagen, was die Tierpräparate an der Wand zeigen. Einen schönen Kontrast zu den dunklen Wänden bietet der helle Fußboden.

Bild: Hall and Hall

Der Speisesaal fügt sich perfekt in das Gesamtbild des Hauses ein. Hier ist mehr als genügend Platz für viele Gäste. Die Trophäen an den Wänden zeigen diesen, welche Jagderfolge der Besitzer verbuchen konnte. Luxus und überflüssige Annehmlichkeiten sucht man hier – wie in den anderen Räumen – vergebens. Hall and Hall

Lange Tafel

Der Speisesaal fügt sich perfekt in das Gesamtbild des Hauses ein. Hier ist mehr als genügend Platz für viele Gäste. Die Trophäen an den Wänden zeigen diesen, welche Jagderfolge der Besitzer verbuchen konnte. Luxus und überflüssige Annehmlichkeiten sucht man hier – wie in den anderen Räumen – vergebens.

Bild: Hall and Hall

Die Küche ist nach dem Zweck eingerichtet, den sie erfüllen soll und das ist die Versorgung von vielen Menschen. Dementsprechend ist sie sehr geräumig und funktional eingerichtet. Teure Küchengerate gehören somit nicht zur Küchenausstattung. Hall and Hall

Die Küche

Die Küche ist nach dem Zweck eingerichtet, den sie erfüllen soll und das ist die Versorgung von vielen Menschen. Dementsprechend ist sie sehr geräumig und funktional eingerichtet. Teure Küchengerate gehören somit nicht zur Küchenausstattung.

Bild: Hall and Hall

Drei Schlafzimmer befinden sich in der Hauptlodge. Diese verkörpern ebenfalls den Charme eines alten Hotels. Auch hier ist die Einrichtung funktional und spartanisch. Außerdem befinden sich in dem Gebäude vier Badezimmer, welche bei bis zu 25 Personen auch dringend benötigt werden. Hall and Hall

Ein Schlafzimmer

Drei Schlafzimmer befinden sich in der Hauptlodge. Diese verkörpern ebenfalls den Charme eines alten Hotels. Auch hier ist die Einrichtung funktional und spartanisch. Außerdem befinden sich in dem Gebäude vier Badezimmer, welche bei bis zu 25 Personen auch dringend benötigt werden.

Bild: Hall and Hall

Auf dem Grundstück befinden sich auch noch eine Feuerstelle und ein See, der zum Angeln einlädt. Im Winter kann man auf dem Gelände mit dem Schneemobil durch den Wald fahren und in der Jagdzeit lassen sich hier einige Tiere wie Hirsche erlegen. Hall and Hall

Natur pur

Auf dem Grundstück befinden sich auch noch eine Feuerstelle und ein See, der zum Angeln einlädt. Im Winter kann man auf dem Gelände mit dem Schneemobil durch den Wald fahren und in der Jagdzeit lassen sich hier einige Tiere wie Hirsche erlegen.

Bild: Hall and Hall

Die Fassade wirkt zwar bereits eindrucksvoll, den horrend hohen Wert des Gebäudes rechtfertigt sie auf den ersten Blick aber nicht. 52 Millionen US-Dollar war Joshua Harris die Immobilie wert. Im vergangenen Jahr verlangte der damalige Eigentümer noch 72 Millionen Dollar für das Stadthaus in der 69. Straße. Harris, der Mitgründer der Investmentfirma Apollo Global Management ist, gelang also ein echter Coup. Das Forbes-Magazin schätzt das Vermögen des Unternehmers auf 3,4 Milliarden US-Dollar.

Der Kaufpreis

Die Fassade wirkt zwar bereits eindrucksvoll, den horrend hohen Wert des Gebäudes rechtfertigt sie auf den ersten Blick aber nicht. 52 Millionen US-Dollar war Joshua Harris die Immobilie wert. Im vergangenen Jahr verlangte der damalige Eigentümer noch 72 Millionen Dollar für das Stadthaus in der 69. Straße. Harris, der Mitgründer der Investmentfirma Apollo Global Management ist, gelang also ein echter Coup. Das Forbes-Magazin schätzt das Vermögen des Unternehmers auf 3,4 Milliarden US-Dollar.

Das Haus wurde 1917 für den Baumwoll- und Versicherungsunternehmer Otto Louis Dommerich erbaut. 1943 wurde das Gebäude verkauft und beherbergte in der Folgezeit ein wissenschaftliches Institut. 1980 erwarb der Schönheitschirurg James W. Smith Jr. das Stadthaus und machte es zu einer Klinik für plastische Chirurgie. Nachdem er 2006 starb, wurde der Klinikbetrieb noch bis 2016 fortgeführt.

Die Historie

Das Haus wurde 1917 für den Baumwoll- und Versicherungsunternehmer Otto Louis Dommerich erbaut. 1943 wurde das Gebäude verkauft und beherbergte in der Folgezeit ein wissenschaftliches Institut. 1980 erwarb der Schönheitschirurg James W. Smith Jr. das Stadthaus und machte es zu einer Klinik für plastische Chirurgie. Nachdem er 2006 starb, wurde der Klinikbetrieb noch bis 2016 fortgeführt.

Das „Dommerich Mansion” verfügt über fünf oberirdische Stockwerke, die sich auf insgesamt fast 2.000 Quadratmetern verteilen. Außerdem existieren zwei Kellergeschosse. Neben zwei originalen Aufzügen gibt es auch einen modernen, hydraulisch betriebenen Lift.

Die Zahlen

Das „Dommerich Mansion” verfügt über fünf oberirdische Stockwerke, die sich auf insgesamt fast 2.000 Quadratmetern verteilen. Außerdem existieren zwei Kellergeschosse. Neben zwei originalen Aufzügen gibt es auch einen modernen, hydraulisch betriebenen Lift.

Markant an dem Haus ist eine Buntglaskuppel, die das zentrale Treppenhaus erleuchtet. Auch das auf dem Foto abgebildete Erkerfenster fällt auf. Geplant wurde das Haus von dem Architekten Henry C. Pelton, der unter anderem auch die berühmte Riverside Church konstruierte.

Die Architektur

Markant an dem Haus ist eine Buntglaskuppel, die das zentrale Treppenhaus erleuchtet. Auch das auf dem Foto abgebildete Erkerfenster fällt auf. Geplant wurde das Haus von dem Architekten Henry C. Pelton, der unter anderem auch die berühmte Riverside Church konstruierte.

Wer offenes Feuer mag, kommt im „Dommerich Mansion” auf seine Kosten. Das bringt es auf immerhin 14 aus Marmor gefertigte Feuerstellen. Jede einzelne ist eine Spezialanfertigung und einzigartig gestaltet.

Das Kaminsystem

Wer offenes Feuer mag, kommt im „Dommerich Mansion” auf seine Kosten. Das bringt es auf immerhin 14 aus Marmor gefertigte Feuerstellen. Jede einzelne ist eine Spezialanfertigung und einzigartig gestaltet.

Ein Highlight stellt die über 300 Quadratmeter große Dachterrasse dar, die sich über zwei Ebenen erstreckt. Von hier aus können die künftigen Bewohner unter anderem den Ausblick auf die Fifth Avenue und den Central Park genießen.

Die Dachterrasse

Ein Highlight stellt die über 300 Quadratmeter große Dachterrasse dar, die sich über zwei Ebenen erstreckt. Von hier aus können die künftigen Bewohner unter anderem den Ausblick auf die Fifth Avenue und den Central Park genießen.

Rihanna ist einer der größten Stars der US-amerikanischen Musikbranche. Sie gilt als Hitgarant und verdient Millionen mit ihren Songs. Beim Thema Immobilien scheint die Sängerin aber ein weniger erfolgreiches Händchen zu haben. AP

Rihanna

Rihanna ist einer der größten Stars der US-amerikanischen Musikbranche. Sie gilt als Hitgarant und verdient Millionen mit ihren Songs. Beim Thema Immobilien scheint die Sängerin aber ein weniger erfolgreiches Händchen zu haben.

Bild: AP

Diese Villa im westlichen Hollywood erwarb Rihanna im August für 2,75 Millionen Dollar. Wenige Monate später sind Haus und Grundstück schon wieder auf dem Markt. Der Preis ist in der kurzen Zeit um 100.000 Dollar gestiegen. Man fragt sich: Warum will der Superstar die Immobilie nach drei Monaten loswerden? Compass

Die Villa

Diese Villa im westlichen Hollywood erwarb Rihanna im August für 2,75 Millionen Dollar. Wenige Monate später sind Haus und Grundstück schon wieder auf dem Markt. Der Preis ist in der kurzen Zeit um 100.000 Dollar gestiegen. Man fragt sich: Warum will der Superstar die Immobilie nach drei Monaten loswerden?

Bild: Compass

Muss Rihanna sparen und ist auf den Verkaufserlös angewiesen? Auf diesen Gedanken könnte man kommen, wenn man sich die Einrichtung im Inneren des Hauses anschaut. Da, wo man teure Designermöbel erwartet, fallen Sessel ins Auge, die verdächtig an die Produktserie einer großen schwedischen Möbelkette erinnern. Compass

Die Einrichtung

Muss Rihanna sparen und ist auf den Verkaufserlös angewiesen? Auf diesen Gedanken könnte man kommen, wenn man sich die Einrichtung im Inneren des Hauses anschaut. Da, wo man teure Designermöbel erwartet, fallen Sessel ins Auge, die verdächtig an die Produktserie einer großen schwedischen Möbelkette erinnern.

Bild: Compass

Rihanna ist für ihre teils schrillen Outfits bekannt. War ihr das Badezimmer vielleicht zu schlicht gestaltet? Ein möglicher Verkaufsgrund könnte die eher langweilig anmutende weiße Optik in jedem Fall sein. An eine großen Auswahl an Badewannen und Duschen mangelt es dafür nicht. Insgesamt existieren im Haupthaus vier Badezimmer. Compass

Badezimmer

Rihanna ist für ihre teils schrillen Outfits bekannt. War ihr das Badezimmer vielleicht zu schlicht gestaltet? Ein möglicher Verkaufsgrund könnte die eher langweilig anmutende weiße Optik in jedem Fall sein. An eine großen Auswahl an Badewannen und Duschen mangelt es dafür nicht. Insgesamt existieren im Haupthaus vier Badezimmer.

Bild: Compass

Hat das Haus den Privatsphäre-Ansprüchen der Sängerin nicht genügt? Die bis zum Boden reichenden Fenster im Schlafzimmer lassen diese Vermutung zu. Neben dem abgebildeten Gemach stehen noch drei weitere Schlafzimmer in der Villa zur Verfügung. Compass

Das Schlafzimmer

Hat das Haus den Privatsphäre-Ansprüchen der Sängerin nicht genügt? Die bis zum Boden reichenden Fenster im Schlafzimmer lassen diese Vermutung zu. Neben dem abgebildeten Gemach stehen noch drei weitere Schlafzimmer in der Villa zur Verfügung.

Bild: Compass

Die 29-Jährige gilt als gut vernetzt. Für den Besuch auf dem Anwesen ist ein zweistöckiges Gästehaus vorgesehen. Das könnte in dieser Form auch als Dritte-Reihe-Strandhaus auf Mallorca durchgehen. Denkbar, dass es den Erwartungen der bei Rihanna gastierenden Weltprominenz nicht gerecht geworden ist. Hier gilt doch sonst: Es darf gerne ein bisschen mehr sein! Compass

Gästehaus

Die 29-Jährige gilt als gut vernetzt. Für den Besuch auf dem Anwesen ist ein zweistöckiges Gästehaus vorgesehen. Das könnte in dieser Form auch als Dritte-Reihe-Strandhaus auf Mallorca durchgehen. Denkbar, dass es den Erwartungen der bei Rihanna gastierenden Weltprominenz nicht gerecht geworden ist. Hier gilt doch sonst: Es darf gerne ein bisschen mehr sein!

Bild: Compass

Auch im Inneren mutet das Gastdomizil eher wie eine zweitklassige Ferienwohnung auf einer Baleareninsel an. Durch die große Glastür erreicht man von der Küche aus zwar direkt die Terrasse – der Ausblick bietet aber eher Hinterhof-Charme. Ob Rihanna überhaupt je in der Villa gewohnt hat, ist nicht bekannt. Ohnehin sind die Gründe für den Kauf vor wenigen Monaten unklar. In diesem Jahr erwarb sie nämlich bereits eine andere, wesentlich größere Immobile in Los Angeles. Der Kaufpreis belief sich auf 6,8 Millionen US-Dollar. Und auch ihr langjähriges New Yorker Penthouse steht aktuell zum Verkauf. Compass

„Outdoor Dining“ im Gästehaus

Auch im Inneren mutet das Gastdomizil eher wie eine zweitklassige Ferienwohnung auf einer Baleareninsel an. Durch die große Glastür erreicht man von der Küche aus zwar direkt die Terrasse – der Ausblick bietet aber eher Hinterhof-Charme. Ob Rihanna überhaupt je in der Villa gewohnt hat, ist nicht bekannt. Ohnehin sind die Gründe für den Kauf vor wenigen Monaten unklar. In diesem Jahr erwarb sie nämlich bereits eine andere, wesentlich größere Immobile in Los Angeles. Der Kaufpreis belief sich auf 6,8 Millionen US-Dollar. Und auch ihr langjähriges New Yorker Penthouse steht aktuell zum Verkauf.

Bild: Compass

Die meisten Zuschauer kennen ihn aus der Serie „Mad Men“ als wahnsinnigen Werber: Jonathan – Jon – Hamm wurde am 10. März 1971 in St. Louis geboren. Nach seiner Schulzeit begann er während des Studiums in Theaterstücken aufzutreten. Nach dem Abschluss unterrichtete er an seiner ehemaligen Schauspielschule. Anschließend kehrte er seiner Heimatstadt den Rücken und zog in die Filmmetropole Los Angeles, um im Showbusiness Fuß zu fassen. Seinen Durchbruch feierte Hamm 2007 mit der Hauptrolle in der Serie „Mad Men“, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Nach der Trennung von Kollegin Jennifer Westfeldt im Jahr 2015 verändert er sich nun auch räumlich: Ab dem 1. Dezember 2017 wird das ehemals gemeinsame Penthouse in New York vermietet. (Quelle: 6sqft.com) picture alliance

Jon Hamm

Die meisten Zuschauer kennen ihn aus der Serie „Mad Men“ als wahnsinnigen Werber: Jonathan – Jon – Hamm wurde am 10. März 1971 in St. Louis geboren. Nach seiner Schulzeit begann er während des Studiums in Theaterstücken aufzutreten. Nach dem Abschluss unterrichtete er an seiner ehemaligen Schauspielschule. Anschließend kehrte er seiner Heimatstadt den Rücken und zog in die Filmmetropole Los Angeles, um im Showbusiness Fuß zu fassen. Seinen Durchbruch feierte Hamm 2007 mit der Hauptrolle in der Serie „Mad Men“, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Nach der Trennung von Kollegin Jennifer Westfeldt im Jahr 2015 verändert er sich nun auch räumlich: Ab dem 1. Dezember 2017 wird das ehemals gemeinsame Penthouse in New York vermietet.

(Quelle: 6sqft.com)

Bild: picture alliance

Das Penthouse befindet sich in 40 West 67th Street – in einem der begehrtesten Häuser der Stadt. Im Jahr 2013 hatten Hamm und Ex-Partnerin Westfeldt 2,5 Millionen Dollar für das Schmuckstück bezahlt. Der hohe Mietpreis von 14.995 Dollar pro Monat liegt auch daran, dass das damalige Paar nach dem Kauf das Penthouse umfassend renovieren ließ. Etwa 1000 Quadratmeter stehen den neuen Mietern nun zur Verfügung. 6sqft.com

Das Penthouse

Das Penthouse befindet sich in 40 West 67th Street – in einem der begehrtesten Häuser der Stadt. Im Jahr 2013 hatten Hamm und Ex-Partnerin Westfeldt 2,5 Millionen Dollar für das Schmuckstück bezahlt. Der hohe Mietpreis von 14.995 Dollar pro Monat liegt auch daran, dass das damalige Paar nach dem Kauf das Penthouse umfassend renovieren ließ. Etwa 1000 Quadratmeter stehen den neuen Mietern nun zur Verfügung.

Bild: 6sqft.com

Da das Gebäude, in welchem sich das Penthouse befindet, von dem bekannten Architekten Rosario Candela im Jahr 1929 entworfen worden war, wurde die neue Einrichtung behutsam dem damaligen Zeitgeschmack angepasst. Das Wohnzimmer ist offen und hell gestaltet. Einen Kontrast setzt der handgearbeitete Kamin. Dieser zaubert an kalten New Yorker Wintertagen eine besondere Atmosphäre. In der hellen Jahreszeit sorgen die großen Fenster und der offene Übergang zum Esszimmer für genügend Licht. 6sqft.com

Das Wohnzimmer

Da das Gebäude, in welchem sich das Penthouse befindet, von dem bekannten Architekten Rosario Candela im Jahr 1929 entworfen worden war, wurde die neue Einrichtung behutsam dem damaligen Zeitgeschmack angepasst. Das Wohnzimmer ist offen und hell gestaltet. Einen Kontrast setzt der handgearbeitete Kamin. Dieser zaubert an kalten New Yorker Wintertagen eine besondere Atmosphäre. In der hellen Jahreszeit sorgen die großen Fenster und der offene Übergang zum Esszimmer für genügend Licht.

Bild: 6sqft.com

Das Esszimmer ist ein besonderes Highlight: Viele restaurierte Flügelfenster sorgen für einen atemberaubenden Ausblick auf die umgebenden Altbauten New Yorks. Des Weiteren befinden sich auch Fenster in der Decke. Sollten die Lichtverhältnisse dennoch nicht genügen, gibt es immer noch einen kunstvollen Leuchter über dem großen Esstisch. Von diesem Zimmer aus kann man auch eine der Terrassen betreten. 6sqft.com

Das Esszimmer

Das Esszimmer ist ein besonderes Highlight: Viele restaurierte Flügelfenster sorgen für einen atemberaubenden Ausblick auf die umgebenden Altbauten New Yorks. Des Weiteren befinden sich auch Fenster in der Decke. Sollten die Lichtverhältnisse dennoch nicht genügen, gibt es immer noch einen kunstvollen Leuchter über dem großen Esstisch. Von diesem Zimmer aus kann man auch eine der Terrassen betreten.

Bild: 6sqft.com

Besonders auffällig ist, dass man von der Küche durch das Wohnzimmer bis in das Esszimmer gehen kann, ohne eine Tür öffnen zu müssen. Durch die offene Gestaltung wirkt dieser Teil des Penthouses noch größer, als es die 1000 Quadratmeter Grundfläche versprechen. Auch in der Küche wurden vor allem weiße Einrichtungsgegenstände installiert. Ein neuer Holzfußboden sorgt für Behaglichkeit. 6sqft.com

Die Küche

Besonders auffällig ist, dass man von der Küche durch das Wohnzimmer bis in das Esszimmer gehen kann, ohne eine Tür öffnen zu müssen. Durch die offene Gestaltung wirkt dieser Teil des Penthouses noch größer, als es die 1000 Quadratmeter Grundfläche versprechen. Auch in der Küche wurden vor allem weiße Einrichtungsgegenstände installiert. Ein neuer Holzfußboden sorgt für Behaglichkeit.

Bild: 6sqft.com

Zu dem größeren der beiden Schlafzimmer gehört ein begehbarer Kleiderschrank und ein eigenes Badezimmer. Außerdem gibt es auch einen direkten Zugang zu einer der beiden Terrassen. Auf dieser befindet sich ein großer Esstisch, welcher in der warmen Jahreszeit dazu einlädt, im Freien eine Mahlzeit einzunehmen oder einfach die schöne Aussicht zu genießen. 6sqft.com

Das Schlafzimmer

Zu dem größeren der beiden Schlafzimmer gehört ein begehbarer Kleiderschrank und ein eigenes Badezimmer. Außerdem gibt es auch einen direkten Zugang zu einer der beiden Terrassen. Auf dieser befindet sich ein großer Esstisch, welcher in der warmen Jahreszeit dazu einlädt, im Freien eine Mahlzeit einzunehmen oder einfach die schöne Aussicht zu genießen.

Bild: 6sqft.com

In dem Penthouse befinden sich zwei Bäder, die sehr ähnlich gestaltet sind. Die Farben Weiß, Silber und Grau dominieren. Im Duschbad lassen sich genügsame Mieter berieseln, Liebhaber entspannender Wannenbäder verbringen ihre Zeit stattdessen in Wellnessoase Nummer zwei. In beide Räume wurden hochwertige Armaturen eingebaut. 6sqft.com

Das Badezimmer

In dem Penthouse befinden sich zwei Bäder, die sehr ähnlich gestaltet sind. Die Farben Weiß, Silber und Grau dominieren. Im Duschbad lassen sich genügsame Mieter berieseln, Liebhaber entspannender Wannenbäder verbringen ihre Zeit stattdessen in Wellnessoase Nummer zwei. In beide Räume wurden hochwertige Armaturen eingebaut.

Bild: 6sqft.com

  • zurück
  • 1 von 28
  • vor

Weitere Galerien

Restaurantführer Guide Michelin 2018: Das sind die besten Köche Deutschlands

Restaurantführer Guide Michelin 2018

Das sind die besten Köche Deutschlands

Der Guide Michelin ist das Standardwerk der Spitzengastronomie. Die Ausgabe 2018 verleiht Sterne an 300 deutsche Restaurants, so viele wie nie zuvor. Allerdings müssen einige auch Sterne abgeben. Auf- und Absteiger.

von Corinna Nohn

Die Welt in Bildern: Blickfang

Die Welt in Bildern

Blickfang

Sie beeindrucken. Sie wühlen auf. Sie faszinieren. Sie erschrecken. Sie entlocken ein Lächeln. Sie dokumentieren den großen Moment. Sie zeigen kleine Wunder. Oder sie erzählen eine Geschichte. Die Welt – ein Blickfang.

Immobilien der Stars: Ein riesiges Bad, ein integrierter Grill und großes Tennis

Immobilien der Stars

Ein riesiges Bad, ein integrierter Grill und großes Tennis

Der Serienstar Eva Longoria hat sich mal wieder ein neues Anwesen in Kalifornien gekauft. Auch Männerherzen dürften höher schlagen: Im Außenbereich ist ein Grill integriert und für eine Tennis-Session ist auch gesorgt.

Zitate der Woche: Sexiest Man? „Euch gehen wohl die Leute aus“

Zitate der Woche

Sexiest Man? „Euch gehen wohl die Leute aus“

Bei den Jamaika-Sondierungsgesprächen wird die finale Runde eingeläutet. Tesla baut einen Elektro-Supersportwagen. Und der „Sexiest Man Alive“ weiß nicht, wie er zu dieser Ehre kommt. Die Zitate der Woche.

Bundesliga-Prognose (12): Kann Dortmund den Bann brechen?

Bundesliga-Prognose (12)

Kann Dortmund den Bann brechen?

Die Krise in Dortmund hält an. In Stuttgart treffen die Westfalen auf einen Gegner, der dem unteren Tabellenrand bereits gefährlich nahe gekommen ist. Der Kick-Form-Rechner hält auch am 12. Spieltag die Prognosen bereit.

von Philip Bleckmann

Bambi 2017: Diese Stars sorgen für ein kollektives Glücksgefühl

Bambi 2017

Diese Stars sorgen für ein kollektives Glücksgefühl

Hollywoodstars, Weltpolitiker und engagierte Vordenker: Bei der diesjährigen Bambi-Verleihung gaben sich wieder nationale und internationale Stars die Ehre. Die Highlights des Gala-Abends mit dem goldenen Rehkitz.

von Philip Bleckmann

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×