Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.08.2015

13:10 Uhr

Immobilienkauf

Wo es die besten Immobilien mit langer Zinsbindung gibt

VonSaskia Littmann
Quelle:WirtschaftsWoche Online

Trotz niedriger Zinsen schließen viele Immobilienkäufer ihre Darlehen nur über eine kurze Laufzeit ab. Das kann sich rächen. Wo es die günstigsten Langfrist-Kredite gibt – und für wen sie geeignet sind.

Die Frage, wann die Schulden abbezahlt sein sollen, spielt für die Wahl der Laufzeit eine Rolle. dpa

Berlin

Die Frage, wann die Schulden abbezahlt sein sollen, spielt für die Wahl der Laufzeit eine Rolle.

Besonders junge Familien zwischen 30 und 40 Jahren träumen ihn regelmäßig: den Traum vom eigenen Haus. Mehr Platz, mehr Freiheit, und vielleicht sogar ein Garten zum Spielen für die Kinder. Selbst die steigenden Preise schrecken viele nicht mehr ab, schließlich ist die Finanzierung dank niedriger Zinsen weiterhin günstig.

Fraglich ist allerdings, wie lange diese günstigen Konditionen noch verfügbar sind. Der für viele überraschende Anstieg des Baugeldes im Mai und Juni hat für Aktionismus unter den Eigenheim-Träumern gesorgt. Kreditvermittler bestätigen das. Bei Europace, einem Online-Kreditmarktplatz, wurden zuletzt so viele Transaktionen durchgeführt wie noch nie. Der hauseigene Immobilienindex zeigt, dass insbesondere die Preise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser zuletzt gestiegen sind, im Juni lagen sie knapp 6,5 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

Wie die Preise steigen

Die Berechnung

Das Institut der Deutschen Wirtschaft hat die Veränderung der Immobilienpreise in Deutschland analysiert. Als Datengrundlage diente die Preisentwicklung von Bestandswohnungen von Anfang 2010 bis zum dritten Quartal 2014.

München

Preisentwicklung: +47 Prozent

Berlin

Preisentwicklung: +41 Prozent

Hamburg

Preisentwicklung: +39 Prozent

Düsseldorf

Preisentwicklung: +32 Prozent

Stuttgart

Preisentwicklung: +27 Prozent

Frankfurt am Main

Preisentwicklung: +26 Prozent

Köln

Preisentwicklung: +25 Prozent

Irgendwann werden die Zinsen ganz sicher steigen. Deshalb werden Kredite mit längerer Zinsbindung über 15 oder mehr Jahre wieder beliebter. Sie versprechen mehr Sicherheit, sind allerdings etwas teurer. Allerdings sind im Zuge der niedrigen Zinsen auch die Kosten für Langfristfinanzierungen deutlich gesunken. Wer im Jahr 2000 eine Finanzierung mit 20-jähriger Zinsbindung abgeschlossen hat, musste dafür noch mehr als sechs Prozent Zinsen zahlen. Beim Tiefpunkt Anfang 2015 waren es dagegen weniger als zwei Prozent. Mittlerweile liegt die durchschnittliche Rate wieder leicht über zwei Prozent. Sprich, langfristige Sicherheit durch Zinsbindung ist mittlerweile erschwinglich, deshalb denken auch wieder mehr Häuslebauer darüber nach. Aber was kosten die Langfrist-Kredite genau und für wen lohnen sie sich?

Kaufen, Bauen und Mieten: Das deutsche Immobilien-Paradox

Kaufen, Bauen und Mieten

Das deutsche Immobilien-Paradox

In den Metropolen klagen die Menschen über Wohnungsnot. Das liegt an einer falschen Politik. Was das bedeutet.

Die Frankfurter FMH Finanzberatung hat für WirtschaftsWoche Online Immobilienfinanzierungen mit langer Laufzeit analysiert und die günstigsten Angebote herausgefiltert. Wer eine Zinsbindung von 25 Jahren wählt, kann schon für effektive 2,45 Prozent eine Finanzierung abschließen. Das günstigste Angebot kommt aktuell von der DEVK. Die allerdings fordert auch, dass jährlich mindestens zwei Prozent der Finanzierungssumme getilgt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×