Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.04.2014

14:52 Uhr

Immobilienkonzern

Deutsche Annington mit Gewinnzuwachs

Die Deutsche Annington ist mit einem Überschuss ins neue Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal kletterte das operative Ergebnis um ein Viertel auf 61,9 Millionen Euro. Dort soll noch lange nicht Schluss sein.

Die Firmenzentrale der Immobilienfirma Deutsche Annington in Bochum. Im Gesamtjahr soll der Gewinn einen dreistelligen Millionenwert annehmen. dpa

Die Firmenzentrale der Immobilienfirma Deutsche Annington in Bochum. Im Gesamtjahr soll der Gewinn einen dreistelligen Millionenwert annehmen.

FrankfurtDeutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington ist mit einem Gewinnsprung ins neue Jahr gestartet. Das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO) kletterte im ersten Quartal um ein Viertel auf 61,9 Millionen Euro, wie das Bochumer Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im Gesamtjahr peilt Vorstandschef Rolf Buch weiter 250 bis 265 (2013: 224) Millionen Euro an. 70 Prozent davon sollen die Aktionäre als Dividende bekommen.

Annington hatte zu Jahresbeginn für insgesamt 2,4 Milliarden Euro den Kauf von 41.500 Wohnungen der Konkurrenten Vitus und Dewag angekündigt. Buch hat zwar weitere Übernahmen und große Portfolio-Zukäufe nicht ausgeschlossen. In den kommenden Monaten steht nun aber zunächst die Integration der neuen Bestände im Fokus, die die Mieteinnahmen weiter ankurbeln sollen. Außerdem will der Konzern mehr als 300 Millionen Euro in die Hand nehmen, um einige hundert Wohnungen energetisch zu sanieren und auf Vordermann zu bringen. So lassen sich mittelfristig höhere Mieten durchsetzen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×