Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.06.2011

12:48 Uhr

KanAm-Immobilienfonds

US-Grundinvest zahlt 180 Millionen Dollar aus

Pro Anteil bekommen die Anleger von US-Grundinvest bald 16 Dollar zurück. Der in der Abwicklung steckende Offene Immobilienfonds von KanAm wird insgesamt 180 Millionen Dollar auszahlen.

US-Grundinvest war der erste Offene Immobilienfonds in Deutschland, für den die Abwicklung beschlossen wurde. Quelle: ZBSP

US-Grundinvest war der erste Offene Immobilienfonds in Deutschland, für den die Abwicklung beschlossen wurde.

FrankfurtDie Anleger des in der Abwicklung steckenden Offenen Immobilienfonds US-Grundinvest erhalten einen weiteren Teil ihrer Gelder zurück. Die zweite große Auszahlungstranche belaufe sich auf 180 Millionen Dollar oder 16,00 Dollar je Anteil, teilte die Fondsgesellschaft KanAm am Mittwoch mit. Zusammen mit der ersten Überweisung im Dezember - rund 250 Millionen Dollar - wurden damit bislang 80 Prozent des Fondsvermögens ausgezahlt. Eine weitere Tranche soll spätestens im März 2012 fließen.

KanAm hatte im vergangenen Herbst wegen anhaltender Liquiditätsprobleme angekündigt, den vorrangig im Nordamerika investierten Fonds aufzulösen. Zu diesem Zeitpunkt waren Anleger schon seit fast zwei Jahren nicht mehr an ihr Geld gekommen. Der im Mai 2003 aufgelegte Fonds hatte zu Boomzeiten ein Volumen von 800 Millionen Dollar, zum Zeitpunkt des Abwicklungsbeschlusses waren es noch rund 540 Millionen. Inzwischen sind alle Objekte verkauft.

Der KanAm US-Grundinvest war der erste Offene Immobilienfonds in Deutschland, für den die Abwicklung beschlossen wurde, weil die Rückgabeforderungen der Anleger zu hoch waren. Daneben werden derzeit zwei weitere Fonds aufgelöst: Der Degi Europa von Aberdeen und der P2 Value von Morgan Stanley.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×