Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2014

17:45 Uhr

Madrider Wahrzeichen

Reichster Mann Chinas kauft „Edificio España“

Der erste Wolkenkratzer Spaniens, das „Edificio España“, wurde von der Dalian Wanda Group gekauft. Gründer der Gruppe ist Wang Jianlin, der reichste Mann Chinas. Der Wolkenkratzer gilt als eines der Wahrzeichen Madrids.

Das „Edificio España“, das erste Hoichhaus Spaniens und errichtet einst zu Zeiten der Franco-Diktatur, steht seit Jahren leer. Nun hat es einen neuen Besitzer. Reuters

Das „Edificio España“, das erste Hoichhaus Spaniens und errichtet einst zu Zeiten der Franco-Diktatur, steht seit Jahren leer. Nun hat es einen neuen Besitzer.

MadridDer chinesische Konzern Dalian Wanda Group hat das Madrider Hochhaus „Edificio España“ gekauft, eines der Wahrzeichen der spanischen Hauptstadt. Dies teilte die Großbank Santander als bisheriger Eigentümer am Donnerstag der Börsenaufsicht CNMV mit. Das 117 Meter hohe Gebäude sei für 265 Millionen Euro an die Investmentfirma Renville, eine Tochter der Dalian-Wanda-Gruppe, veräußert worden.

Das Bauwerk an der Plaza de España war Ende der 50er Jahre als der erste Wolkenkratzer in Spanien errichtet worden. Die damals herrschende Franco-Diktatur (1939-1975) wollte damit der Welt die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landes beweisen. Das Gebäude beherbergte ein Hotel, ein Einkaufszentrum, Wohnungen und Büros. Es steht seit mehreren Jahren leer.

Die Dalian-Wanda-Gruppe war von Wang Jianlin gegründet worden, der heute als der reichste Mann in China gilt. Das Unternehmen ist unter anderem im Immobilienbereich, in der Tourismusbranche und in der Unterhaltung aktiv.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×