Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2005

14:46 Uhr

Makler-Nachteile sollen abgebaut werden

Immobiliendebatte: Koalition will Privatfinanz-Gesetz

Zur Sicherung öffentlicher Bauvorhaben will Rot-Grün verstärkt private Betreiber und Finanziers ins Boot holen. Die Koalition werde im Frühjahr gesetzgeberisch aktiv werden, um Hemmnisse einer solchen Zusammenarbeit von Privatinvestoren und öffentlicher Hand (ppp - public private partnership) zu beseitigen, teilte der SPD-Wirtschaftspolitiker Rainer Wend am Freitag in einer Immobiliendebatte des Bundestages mit.

HB BERLIN. In der Debatte über eine große Anfrage der Union zur „Zukunft der Immobilienwirtschaft“ kritisierte die Union unter anderem, dass deutsche Immobilienmakler im grenzüberschreitenden Wettbewerb innerhalb der EU benachteiligt würden. Dazu erklärte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Gerd Andres (SPD), dies könne nicht durch die Errichtung neuer Berufsschranken zu Gunsten deutscher Makler erfolgen. Die Regierung sei derzeit aber mit Brüssel über eine EU-Richtlinie zur Öffnung der Märkte für Dienstleistungen im Gespräch. „Damit werden der Immobilienwirtschaft ausreichend grenzüberschreitende Tätigkeitsfelder eröffnet“, betonte Andres.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×