Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.07.2017

20:00 Uhr

Tool der Woche

Wie viel Eigenheim Sie sich leisten können

VonJessica Schwarzer

Den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen sich immer mehr Deutsche. In Zeiten von Minizinsen scheinen Immobilienkäufe leicht finanzierbar. Doch viele überschätzen, wie viel Eigenheim sie sich leisten können.

Der eine kann mehr, der andere weniger: Welche Art der Finanzierung für Sie am sinnvollsten ist, zeigt der Eigenheim-Rechner. Imago

Ein Häusle bauen?

Der eine kann mehr, der andere weniger: Welche Art der Finanzierung für Sie am sinnvollsten ist, zeigt der Eigenheim-Rechner.

DüsseldorfImmobilienboom und kein Ende – in den Jahren nach der Finanzkrise sind die Preise für Wohnungen und Häuser hierzulande kräftig gestiegen. Dass sich trotzdem immer noch viele Deutsche den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen können, liegt vor allem an der Geldpolitik der Notenbanken. Die Zinsen sind im neunten Jahr nach der Krise historisch niedrig und lassen so manches Objekt erschwinglich erscheinen, das noch vor ein paar Jahren ein Traum geblieben wäre.

Doch viele künftige Immobilienbesitzer überschätzen bei Immobilienkrediten ihre finanzielle Leistungsfähigkeit. „Welche Ziele auch immer mit dem Kauf eines Hauses oder einer Wohnung verbunden sind, ein solcher Schritt ist oft mit ganz erheblichen finanziellen Risiken verbunden“, sagt Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. „Eine fehlerhafte Beratung durch die Bank, die Bausparkasse, den Bauträger oder den Immobilienmakler kann drastische Konsequenzen haben.“

Diese Noten erhalten die Baufinanzierer von „Finanztest“

Top – Platz 5: Stadtsparkasse München

Qualitätsurteil: gut (2,5)
Qualität des Angebots (75%): 2,3
Kundeninformationen (20%): 3,7
Begleitumstände (5%): 2,0

Top – Platz 4: Interhyp

Qualitätsurteil: gut (2,3)
Qualität des Angebots (75%): 2,2
Kundeninformationen (20%): 2,7
Begleitumstände (5%): 2,1

Top – Platz 3: Dr. Klein

Qualitätsurteil: gut (2,2)
Qualität des Angebots (75%): 2,2
Kundeninformationen (20%): 2,3
Begleitumstände (5%): 1,2

Top – Platz 2: Frankfurter Sparkasse

Qualitätsurteil: gut (1,9)
Qualität des Angebots (75%): 2,0
Kundeninformationen (20%): 1,8
Begleitumstände (5%): 1,6

Top – Platz 1: Frankfurter Volksbank

Qualitätsurteil: gut (1,8)
Qualität des Angebots (75%): 2,0
Kundeninformationen (20%): 1,6
Begleitumstände (5%): 0,8

Flop – Platz 5: Postbank

Qualitätsurteil: ausreichend (4,3)
Qualität des Angebots (75%): 4,6
Kundeninformationen (20%): 3,4
Begleitumstände (5%): 4,3

Flop – Platz 4: BW Bank

Qualitätsurteil: ausreichend (4,5)
Qualität des Angebots (75%): 5,0
Kundeninformationen (20%): 3,7
Begleitumstände (5%): 1,5

Flop – Platz 3: Commerzbank

Qualitätsurteil: ausreichend (4,5)
Qualität des Angebots (75%): 4,8
Kundeninformationen (20%): 3,8
Begleitumstände (5%): 2,7

Flop –Platz 2: Sparda-Bank West

Qualitätsurteil: mangelhaft (5,0)
Qualität des Angebots (75%): 5,5
Kundeninformationen (20%): 3,4
Begleitumstände (5%): 2,1

Flop – Platz 1: Sparkasse Köln-Bonn

Qualitätsurteil: mangelhaft (5,1)
Qualität des Angebots (75%): 5,4
Kundeninformationen (20%): 4,5
Begleitumstände (5%): 2,0

Quelle: Finanztest 3/2017

Mit dem Eigenheim-Rechner der FMH Finanzberatung können Investoren kalkulieren, für welche Ratenhöhe das Einkommen reicht und welche Finanzierung wirklich machbar ist. Denn wie viel Haus oder Wohnung man sich leisten kann, ist abhängig vom Einkommen, den derzeitigen Belastungen, wozu auch die aktuelle Kaltmiete zählt, und dem bereits vorhanden Eigenkapital. Auch Sparraten können in die Berechnung einbezogen werden.

Entscheidend ist, zu welchem Darlehenszins letztendlich finanziert wird. Je niedriger der ist, desto mehr Immobilie können Käufer sich leisten. Für eine Hypothek mit zehnjähriger Laufzeit zahlen Kunden laut FMH derzeit im Schnitt 1,15 Prozent – die Spanne vom günstigsten zum teuersten Angebot reicht von 0,8 bis 1,76 Prozent. Für eine 20-jährige Hypothek werden 2,15 Prozent fällig (Spanne 1,86 bis 2,67 Prozent). Konditionen, von denen Immobilienkäufer vor ein paar Jahre nicht zu träumen wagten. (Die aktuellen Baugeld-Konditionen finden Sie hier.)

Wer glaubt, sich trotzdem keine Immobilie leisten zu können, kann mit dem Eigenheim-Rechner durchaus eine positive Überraschung erleben. Manch einer kann sich nämlich auch mehr Immobilie leisten als gedacht. In Zeiten niedriger Bauzinsen sind die eigenen vier Wände für viele Haushalte erschwinglich.

Bauherren sparen bei der Finanzierung, wenn sie einige Punkte beachten. „Eine hohe Tilgung, lang festgelegte Zinsbindungszeit und Sondertilgungen sind Faktoren, die eine solide Finanzierung ausmachen“, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×