Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2013

15:37 Uhr

Versteigerung

Bieterkampf um das Empire State Building

Das Empire State Building, das wohl bekanntest Hochhaus New Yorks, wird versteigert. Unter den Bietern ist einer der größten Immobilieneigner der Metropole. Der Preis des Wolkenkratzers bewegt sich im Milliardenbereich.

Das Empire State Building in New York. 1931 erbaut gehört es mit seinen 443 Metern (samt Antenne) immer noch zu den größten Gebäuden der Welt. dpa - picture-alliance

Das Empire State Building in New York. 1931 erbaut gehört es mit seinen 443 Metern (samt Antenne) immer noch zu den größten Gebäuden der Welt.

Thor Equities legt im Bieterrennen um das Empire State Building nach: Das Unternehmen, das zu den größten Immobilieneignern New Yorks gehört, reichte am Freitag seinem Makler zufolge ein zweites Angebot für das 102-stöckige Hochhaus vor. Das Gebäude, das im Jahr 1931 fertiggestellt wurde und zu den bekanntesten Wahrzeichen New Yorks gehört, wird mit 2,53 Milliarden Dollar bewertet, wie aus Unterlagen hervorgeht, die bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurden. Ende Juni hatte Thor Equities 2,1 Milliarden Dollar geboten.

Eigentlich sollen das Hochhaus und 17 weitere Gebäude in dem Immobilienfonds Empire State Realty Trust aufgehen, der an der Börse gehandelt werden soll. Der Immobilienverwalter Malkin Holdings, der für das Empire State Building zuständig ist, hat seither mehrere Kaufangebote erhalten. Ein Malkin-Sprecher konnte zunächst nicht bestätigen, dass Thor eine neue Offerte vorgelegt hat, und lehnte eine weitere Stellungnahme ab. Thor war zunächst nicht zu erreichen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×