Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2011

10:07 Uhr

Wohnen am Kurfürstendamm

Renaissance der City West in Charlottenburg

VonChristian Hunziker

Der Kurfürstendamm wird wieder attraktiver - und damit auch das Viertel Charlottenburg, das den Boulevard umgibt. Neue Wohnungen werden den Investoren dort schier aus den Händen gerissen.

Neben den gängigen Berlin-Souvenirs hat der Ku'damm auch exklusive Wohnungen zu bieten. Quelle: Reuters

Neben den gängigen Berlin-Souvenirs hat der Ku'damm auch exklusive Wohnungen zu bieten.

BerlinDie Vorliebe für die City-Ost teilen nicht alle. Auch Charlottenburg als Kern der City-West findet seine glühenden Anhänger. "Der Kurfürstendamm ist der einzige Boulevard Berlins und hat eine andere Qualität als die Friedrichstraße", sagt beispielsweise Detlef Maruhn, Bauträger in der Hauptstadt. "Er hat eine Urbanität, die nicht künstlich erzeugt ist."

Nach Ansicht Maruhns schätzen die Bewohner Charlottenburgs die Nähe von Luxusläden wie Gucci und Hermès zu türkischen Imbissen und Karaokebars, wie sie für den oft totgesagten und dann doch wieder quicklebendigen Kurfürstendamm typisch seien.

Ganz uneigennützig ist dieses Lob des Ku'damms, der in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag feiert, nicht. Maruhn saniert nämlich zusammen mit seinen Geschäftspartnern Dirk Germandi und Thomas Bscher zurzeit das Haus Cumberland, ein fast hundert Jahre altes, denkmalgeschütztes Ensemble direkt am Kurfürstendamm. Am Freitag gab es einen Rückschlag. Der Dachstuhl des Hauses ging in Flammen auf. Am Wochenende hieß es, der Schaden sei geringer als zunächst befürchtet. Die Fertigstellung werde sich um vier Wochen verzögern.

Mitte 2013 werden im Gebäudekomplex, der früher die Oberfinanzdirektion beherbergte und dann lange leer stand, 200 Wohnungen bezugsfertig sein - und die werden den Investoren schier aus den Händen gerissen. Wenige Wochen nach Vertriebsstart sind drei Viertel der Wohnungen verkauft, obwohl die Preise mit 3500 bis 7500 Euro pro Quadratmeter für Berliner Verhältnisse ausgesprochen hoch sind. Kapitalanlegern stellen die Projektentwickler eine Miete von durchschnittlich 13 Euro pro Quadratmeter in Aussicht.

Alle Berliner Viertel im Portrait

Bewertung der Viertel

Welche Viertel haben ein hohes Potenzial auf steigende Preise in der Zukunft? Um diese Frage zu beantworten hat das Internetportal Immobilienscout 24 für Handelsblatt Online seine mehr als zehn Millionen Marktdaten ausgewertet.

Trendviertel 2011 sind Quartiere, bei denen zuerst die Nachfrage nach Mietobjekten und dann die Mieten steigen. Im Schnitt sollen sowohl Miete als auch Kaufpreise über dem Marktschnitt liegen und Kaufobjekte schon jetzt überdurchschnittlich gefragt sein. Der Online-Marktplatz entwickelte einen Index, der für jedes Viertel zeigt, wie die genannten Kriterien im Vergleich zum städtischen Durchschnitt liegen.

Die Gesamtwertung setzt sich wie folgt zusammen: Nachfrage nach Eigentumswohnungen: 20 Prozent. Nachfrage nach Mietwohnungen: 25 Prozent. Preisentwicklung Mietwohnungen (2009 bis 2010): 25 Prozent. Absolute Preise für Eigentumswohnungen: 20

Prozent. Absolute Preise für Mietwohnungen: 10 Prozent.

Platz 1: Charlottenburg (Charlottenburg)

Mit einer Gesamtwertung von 103,35 liegt Charlottenburg klar auf dem ersten Platz der Viertel in Berlin. Die hohe Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten sorgt für die gute Platzierung des Top-Trendviertels. Zentral gelegen, trotzdem ruhig und viele Altbauten locken auch Gutverdiener.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,16
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,32
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 108,64
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,24
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 105,24
Gesamtwertung: 103,35
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1984/2837
Mietpreis pro Quadratmeter: 9,67

Platz 2: Mitte (Mitte)

Vor allem die zentrale Lage macht den Stadtteil Mitte attraktiv. Neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor, der Straße unter den Linden und der Museumsinsel liegt hier auch eine der drei Berliner Universitäten. Vor allem die Nachfrage nach Mietobjekten liegt hier deutlich über dem Durchschnitt und verhilft zum zweiten Platz.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,53

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,91

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 107,15

Absoluter Kaufpreis (2010): 100,93

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 103,40

Gesamtwertung: 102,68

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2882/3651

Mietpreis pro Quadratmeter: 11,63

Platz 3: Prenzlauer Berg (Prenzlauer Berg)

Der dritte Platz geht an Prenzlauer Berg im Nordosten Berlins. Das Viertel ist geprägt durch viele Altbauten. Vor allem in Richtung Innenstadt ist „Prenzlberg“ für seine Restaurants, Bars und das Nachtleben bekannt. Das Viertel hat eine besonders hohe Bevölkerungsdichte. Früher die Heimat der alternativen Szene leben in Prenzlauer Berg immer mehr Menschen mit hohem Einkommen – immer mehr Gebäude sind saniert, die Mieten steigen. Das Viertel ist sowohl für Miet- als auch für Kaufobjekte beliebt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,19
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,12
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 106,91
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,52
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 103,72
Gesamtwertung: 102,62
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2393/2976
Mietpreis pro Quadratmeter: 9,45

Platz 4: Kreuzberg (Kreuzberg)

Platz vier geht an Kreuzberg, eines der Szeneviertel der Hauptstadt. Ursprünglich ein eher ärmliches Viertel, zieht Kreuzberg immer mehr wohlhabende Mieter und Eigentümer an. Auch dieses Viertel ist dicht besiedelt, die Bebauung mit Vorderhaus und bis zu vier Hinterhöfen berühmt. Auch hier sind die Nachfrage nach Mietwohnungen und Kaufobjekten ausschlaggebend für die Top-Platzierung.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,05
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,61
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 104,77
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,37
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 103,65
Gesamtwertung: 102,15
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2240/3004
Mietpreis pro Quadratmeter: 8,34

Platz 5: Friedrichshain (Friedrichshain)

Mit einer Gesamtwertung von 101,84 reicht es für Friedrichshain für Platz fünf. Das Szeneviertel verdankt seinen Namen dem Volkspark Friedrichshain. Seit dem Mauerfall wurden viele der Altbauten saniert, sodass in dem ehemaligen Arbeiterviertel immer mehr Gutverdiener mieten und kaufen. Auch hier ist die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten überdurchschnittlich.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,11

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,38

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 103,63

Absoluter Kaufpreis (2010): 100,33

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 103,79

Gesamtwertung: 101,84

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1998/2458

Mietpreis pro Quadratmeter: 8,53

Platz 6: Schöneberg (Schöneberg)

Auch Schöneberg liegt in der Berliner Innenstadt. Zu diesem Stadtviertel gehört unter anderem das berühmte Kaufhaus KaDeWe. Besonders positiv wirken auch für Schöneberg die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,09
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,54
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 103,57
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,14
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 102,05
Gesamtwertung: 101,48
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1930/3485
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,61

Platz 7: Neukölln (Neukölln)

Immer noch unter die Top Ten schafft es der aufstrebende Stadtteil Neukölln. In der Vergangenheit hat dieses Viertel eher für negative Schlagzeilen gesorgt. Hier ist vor allem die Nachfrage nach Kaufobjekten erhöht, während die absoluten Miet- und Kaufpreise unter dem Durchschnitt liegen.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,92

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 101,37

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 101,21

Absoluter Kaufpreis (2010): 99,60

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 102,77

Gesamtwertung: 101,11

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 971/Keine Angabe

Mietpreis pro Quadratmeter: 6,44

Platz 8: Tiergarten (Tiergarten)

Tiergarten gehört zum Stadtbezirk Mitte und beherbergt den größten innerstädtischen Park Berlins. Außerdem gehören der Zoo, der Potsdamer Platz und zahlreiche Botschaften zu diesem Viertel. Die Gesamtwertung liegt mit 100,93 noch deutlich über dem Durchschnitt.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,02

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 101,00

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 101,43

Absoluter Kaufpreis (2010): 100,16

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 101,42

Gesamtwertung: 100,93

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1918/Keine Angabe

Mietpreis pro Quadratmeter: 10,74

Platz 9: Wilmersdorf (Wilmersdorf)

Im Südwesten der Hauptstadt liegt Wilmersdorf, das ebenfalls zu den gehobeneren Wohngegenden zählt. Die Nachfrage nach Mietwohnungen ist hoch, die Entwicklung der Mietpreise liegt aber deutlich darunter.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,16

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,64

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 102,77

Absoluter Kaufpreis (2010): 100,25

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 101,17

Gesamtwertung: 100,90

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1896/Keine Angabe

Mietpreis pro Quadratmeter: 9,13

Platz 10: Wedding (Wedding)

Im Wedding liegt vor allem die Nachfrage nach Kaufobjekten deutlich über dem Durchschnitt und sorgt für einen Platz unter den Top Ten. Das frühere Arbeiterviertel gehört heute zum Bezirk Mitte. Die meisten Gebäude sind entweder Altbauten oder mehrgeschossige Bauten des sozialen Wohnungsbaus. Deutlich über dem Durchschnitt liegt die Nachfrage nach Kaufobjekten, während der absolute Kaufpreis eher günstig ist.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,86
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,45
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,58
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,71
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 103,03
Gesamtwertung: 100,79
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1022/1816
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,19

Platz 11: Spandau (Spandau)

Nicht jede Lage in Spandau hat den besten Ruf, Miet- und Kaufpreise sind in diesem westlichen Viertel noch niedrig. Das Viertel gilt als bedeutender Wirtschaftsstandort der Stadt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,82
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,36
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,83
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,72
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 102,83
Gesamtwertung: 100,54
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1050/2826
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,97

Platz 12: Steglitz (Steglitz)

Das südwestliche Steglitz kann vor allem mit den Nachfragen nach Mietwohnungen und Kaufobjekten punkten. Unterdurchschnittlich sind die Entwicklung der Mietpreise und die absoluten Kaufpreise.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,03
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,81
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 101,28
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,97
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 101,06
Gesamtwertung: 100,48
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1558/2847
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,07

Platz 13: Buch (Pankow)

Außerhalb Berlins weniger bekannt ist Buch im Stadtteil Pankow. Dabei liegt hier die Entwicklung der Mietpreise deutlich über dem Durchschnitt. Das drückt allerdings die Nachfrage nach Wohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 103,23
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,10
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,00
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,25
Gesamtwertung: 100,43
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1227/1950
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,68

Platz 14: Rummelsburg (Lichtenberg)

Eine besonders niedrige Nachfrage nach Kaufobjekten bei einer relativ starken Entwicklung des Mietpreises hat Rummelsburg, das zu Lichtenberg gehört.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,59
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 102,24
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,09
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,77
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,07
Gesamtwertung: 100,36
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2076/Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 10,12

Platz 15: Pankow (Pankow)

Das Stadtviertel Pankow zeigt insgesamt recht durchschnittliche Werte. Die etwas höhere Nachfrage nach Kaufobjekten steht einer unterdurchschnittlichen Entwicklung der Mietpreise gegenüber.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,01
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,87
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,4
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,13
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,72
Gesamtwertung: 100,24
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1564/2324
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,54

Platz 16: Zehlendorf (Zehlendorf)

Das bürgerliche Zehlendorf belegt im Ranking Platz 16, denn die Entwicklung der Mietpreise ist unterdurchschnittlich. Auch die anderen Werte schaffen es nur knapp über den Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,17
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,57
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,92
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,05
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,17
Gesamtwertung: 100,18
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1646/2953
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,29

Platz 17: Reinickendorf (Reinickendorf)

Das nördliche Reinickendorf liegt ebenfalls noch in den Top 20. Die absoluten Kauf- und Mietpreise liegen hier unter dem Durchschnitt. Deutlich über dem Durchschnitt hingegen ist die Nachfrage nach Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,83
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,02
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,04
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,67
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 101,2
Gesamtwertung: 100,17
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1047/1392
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,39

Platz 18: Weißensee (Weißensee)

In Weißensee liegt vor allem die Nachfrage nach Mietwohnungen unter dem Durchschnitt. Dabei ist auch der absolute Mietpreis im Schnitt etwas niedriger.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,95
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,58
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,68
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,99
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,52
Gesamtwertung: 100,16
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1481/2213
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,87

Platz 19: Schmöckwitz (Köpenick)

Schmöckwitz zeichnet sich vor allem durch eine überdurchschnittliche Entwicklung des Mietpreises aus. Dem gegenüber stehen niedrige Nachfragen nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,08
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 102,10
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,06
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,22
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,05
Gesamtwertung: 100,15
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1830/2512
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,02

Platz 20: Tempelhof (Tempelhof)

In Tempelhof sorgen ordentliche Werte bei der Entwicklung der Mietpreise und der Nachfraeg nach Mietwohnungen sowie die Nachfrage nach Kaufobjekten gerade noch für einen Platz unter den Top 20.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,92
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,12
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,1
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,8
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,67
Gesamtwertung: 100,14
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1212/2217
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,16

Platz 21: Lichterfelde (Steglitz)

In Lichterfelde liegt lediglich die Entwicklung der Mietpreise unter dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,05
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,76
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,55
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,13
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,16
Gesamtwertung: 100,14
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1694/2776
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,91

Platz 22: Britz (Neukölln)

In Britz entwickeln sich die Mietpreise deutlich über dem Durchschnitt. Dagegen wirkt allerdings die deutlich unter dem Durchschnitt liegende Nachfrage nach Mietwohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,92
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 101,29
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,37
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,84
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,91
Gesamtwertung: 100,11
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1309/1450
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,08

Platz 23: Dahlem (Zehlendorf)

Das Edel-Viertel Dahlem im bürgerlichen Zehlendorf erreicht nur Platz 23. Vor allem die Nachfrage nach Kaufobjekten
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,42
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,17
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,84
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,7
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,43
Gesamtwertung: 100,07
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2587/3484
Mietpreis pro Quadratmeter: 9,26

Platz 24: Friedenau (Schöneberg)

Friedenau punktet mit der überdurchschnittlichen Nachfrage nach Mietwohnungen. Weniger stark entwickelt sich der Mietpreis.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,11
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,68
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,51
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,14
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,84
Gesamtwertung: 100,06
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1823/3130
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,19

Platz 25: Wartenberg (Hohenschönhausen)

Gegen die positive Entwicklung der Mietpreise wirken in Wartenberg die schwache Nachfrage nach Kaufobjekten und die ebenfalls schwache Nachfrage nach Mietwohnungen. Alles in allem Platz 25.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,13
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 102,03
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,04
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,74
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,02
Gesamtwertung: 100,03
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1179/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,32

Platz 26: Lichtenberg (Lichtenberg)

In Lichtenberg steht eine überdurchschnittliche Entwicklung der Mietpreise einer unterdurchschnittlichen Nachfrage nach Mietwohnungen gegenüber. Insgesamt aber noch knapp über dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,66
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,36
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,95
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,19
Gesamtwertung: 100,03
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1584/2241
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,99

Platz 27: Tegel (Reinickendorf)

Das erste Viertel, das auch insgesamt unter dem Durchschnitt liegt, ist Tegel aus dem Bezirk Reinickendorf. Vor allem die absoluten Miet- und Kaufpreise liegen knapp unter dem Durchschnitt, ebenso die Nachfrage nach Mietwohnungen. Besser sieht es bei der Entwicklung der Mietpreise und der Nachfrage nach Kaufobjekten aus. Die geplante Stilllegung des Flughafen Tegel könnte diesem Bezirk eine neue Dynamik verleihen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,97
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,09
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,8
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,99
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,05
Gesamtwertung: 99,98
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1444/2671
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,47

Platz 28: Köpenick (Köpenick)

In Köpenick liegt zwar die Nachfrage nach Kaufobjekten über dem Durchschnitt, alle anderen Werte aber darunter. Besonders niedrig liegt die Entwicklung der Mietpreise.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,91
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,60
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,86
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,99
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 100,54
Gesamtwertung: 99,96
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1581/2561
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,66

Platz 29: Grunewald (Wilmersdorf)

Auch das wald- und seenreiche Grunewald-Viertel, bekannt für seine großen Villen auf noch größeren Grundstücken, erreicht nur eine mäßige Platzierung. Die Entwicklung der Mietpreise liegt besonders weit unter dem Durchschnitt. Dafür sind die absoluten Kaufpreise ganz klar überdurchschnittlich.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,57
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,72
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 100,36
Absoluter Kaufpreis (2010): 101,05
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,5
Gesamtwertung: 99,94
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 3090/5017
Mietpreis pro Quadratmeter: 11,18

Platz 30: Lübars (Reinickendorf)

Für Lübars, einen Teil von Reinickendorf, sieht es vor allem bei der Entwicklung der Mietpreise gut aus. Eher unterdurchschnittlich schneidet das Viertel bei den Nachfragen nach Miet- und Kaufobjekten ab.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,1
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 101,33
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,08
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,9
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,1
Gesamtwertung: 99,91
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1368/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,14

Platz 31: Schmargendorf (Wilmersdorf)

Schmargendorf kann vor allem bei den Preisen punkten. Der Gesamtwert wird aber gedrückt durch die niedrige Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,18
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,04
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,58
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,4
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,33
Gesamtwertung: 99,87
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2217/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 10,54

Platz 32: Heiligensee (Reinickendorf)

In Heiligensee entwickeln sich die Mietpreise über dem Durchschnitt, dafür hält sich die Nachfrage sowohl von Mietern als auch von Käufern in Grenzen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,18
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,72
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,29
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,02
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,22
Gesamtwertung: 99,87
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1564/1836
Mietpreis pro Quadratmeter: 8,59

Platz 33: Rudow (Neukölln)

Im Neuköllner Rudow liegen bis auf die Entwicklung der Mietpreise alle Werte unter dem Durchschnitt. Am schwächsten ist die Nachfrage nach Mietwohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,91
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,26
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,36
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,88
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,75
Gesamtwertung: 99,82
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1225/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,90

Platz 34: Karlshorst (Lichtenberg)

In Karlshorst stehen sich ein durchschnittlicher absoluter Kaufpreis und eine eher schwache Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten gegenüber.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,97
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,92
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,6
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,03
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,7
Gesamtwertung: 99,82
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1473/2068
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,52

Platz 35: Treptow (Treptow)

In Treptow entwickeln sich zwar die Mietpreise überdurchschnittlich, die Nachfrage ist aber überschaubar und deutlich unter dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,98
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,73
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,27
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,76
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,37
Gesamtwertung: 99,82
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1560/2898
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,13

Platz 36: Friedrichshagen (Köpenick)

Friedrichshagen im Stadtteil Köpenick liegt vor allem mit dem absoluten Kaufpreis über dem städtischen Durchschnitt. Deutlich darunter liegt allerdings die Entwicklung des Mietpreises mit 7,61 Euro pro Quadratmeter.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,05
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,26
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,71
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,73
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,63
Gesamtwertung: 99,82
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2098/2508
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,61

Platz 37: Blankenburg (Weißensee)

Deutlich unterdurchschnittlich schneidet Blankenburg bei der Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten ab. Der Mietpreis liegt derzeit bei 6,68 Euro pro Quadratmeter und entwickelt sich überdurchschnittlich.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,03
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,91
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,06
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,84
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,08
Gesamtwertung: 99,78
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1563/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,68

Platz 38: Lichtenrade (Tempelhof)

Mit allen Werten unter dem städtischen Durchschnitt liegt Lichtenrade im Bezirk Tempelhof. Am weitesten unter dem Schnitt liegt das Viertel mit der Entwicklung der Mietpreise (derzeit 6,05 Euro pro Quadratmeter).
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,55
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,67
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,92
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,98
Gesamtwertung: 99,78
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1335/2353
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,05

Platz 39: Mariendorf (Tempelhof)

In Mariendorf liegt die Nachfrage nach Mietwohnungen besonders weit unter dem Durchschnitt. Mit 5,82 Euro pro Quadratmeter ist allerdings auch der Mietpreis vergleichsweise niedrig.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,91
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,87
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,54
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,76
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,82
Gesamtwertung: 99,76
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1247/2016
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,82

Platz 40: Nikolassee (Zehlendorf)

Das Villen-Viertel Nikolassee zeichnet sich durch hohe Preise, aber eine unterdurchschnittliche Nachfrage nach Miet- und vor allem Kaufobjekten aus. Die Entwicklung der Mietpreise, derzeit 9,42 Euro pro Quadratmeter, liegt ebenfalls leicht unter dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,23
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,96
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,33
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,34
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,19
Gesamtwertung: 99,75
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2266/2821
Mietpreis pro Quadratmeter: 9,42

Platz 41: Alt-Hohenschönhausen (Hohenschönhausen)

Auch Alt-Hohenschönhausen liegt mit allen Werten unter den jeweiligen Durchschnitten. Insbesondere die Nachfrage nach Mietwohnungen drückt den Gesamtwert.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,9
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,94
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,35
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,91
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,73
Gesamtwertung: 99,74
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1816/2159
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,29

Platz 42: Grünau (Köpenick)

Das Köpenicker Grünau kann mit einer vergleichsweise starken Entwicklung der Mietpreise auf derzeit 6,80 Euro pro Quadratmeter punkten. Weniger erfolgreich ist die Nachfrage nach Kauf- und Mietobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,07
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,32
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,23
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,97
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,25
Gesamtwertung: 99,74
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1401/2666
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,80

Platz 43: Adlershof (Treptow)

In Adlershof entwickeln sich zwar die Mietpreise stabil auf derzeit 6,25 Euro pro Quadratmeter. Allerdings sind Mietwohnungen in diesem Treptower Viertel weniger gefragt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,92
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,03
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,33
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,82
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,7
Gesamtwertung: 99,74
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1203/2311
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,25

Platz 44: Lankwitz (Steglitz)

Das Steglitzer Viertel Lankwitz bleibt hinter dem städtischen Durchschnitt zurück. Lediglich der absolute Mietpreis von 8,91 Euro pro Quadratmeter liegt nah am Vergleichswert.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,68
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,6
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,86
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,75
Gesamtwertung: 99,73
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1263/2638
Mietpreis pro Quadratmeter: 8,91

Platz 45: Niederschönhausen (Pankow)

In Niederschönhausen sorgen vor allem die überdurchschnittlichen Miet- und Kaufpreise für eine Platzierung im Mittelfeld. Die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten bleiben jedoch hinter dem Durchschnitt zurück.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,01
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,81
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,38
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,12
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,45
Gesamtwertung: 99,71
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1730/2352
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,14

Platz 46: Karow (Weißensee)

Im Weißenseer Karow entwickeln sich die Mietpreise überdurchschnittlich, allerdings ist dieser mit 5,78 Euro je Quadratmeter bisher auch vergleichsweise niedrig.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,89
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,42
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,04
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,92
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,35
Gesamtwertung: 99,71
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1405/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,78

Platz 47: Frohnau (Reinickendorf)

Frohnau erreicht knapp überdurchschnittliche Miet- und Kaufpreise. Dem steht allerdings eine relativ niedrige Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten gegenüber.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,16
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,68
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,48
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,01
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,37
Gesamtwertung: 99,68
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1564/2069
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,29

Platz 48: Rosenthal (Pankow)

Für das Viertel Rosenthal in Pankow drückt vor allem die niedrige Nachfrage nach Miet- und Kaufwohnungen die Gesamtwertung.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,03
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,14
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,15
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,98
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,24
Gesamtwertung: 99,67
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1526/1449
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,46

Platz 49: Müggelheim (Köpenick)

Müggelheim punktet mit überdurchschnittlichen Preisniveaus und einer ebenfalls ordentlichen Entwicklung der Mietpreise auf derzeit 7,09 Euro pro Quadratmeter. Die Gesamtwertung fällt dennoch eher schlecht aus, da Miet- und Kaufobjekte wenig nachgefragt werden.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,09

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,2

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,07

Absoluter Kaufpreis (2010): 100,13

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,08

Gesamtwertung: 99,67

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1514/ Keine Angabe

Mietpreis pro Quadratmeter: 7,09

Platz 50: Buckow (Neukölln)

In Buckow hält sich vor allem die Nachfrage nach Mietwohnungen in Grenzen und liegt deutlich unter dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,83
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,6
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,49
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,76
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,7
Gesamtwertung: 99,65
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1107/2550
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,52

Platz 51: Bohnsdorf (Treptow)

Eine überdurchschnittliche Entwicklung der Mietpreise erreicht Bohnsdorf. Mindernd wirkt für das Treptower Viertel allerdings die niedrige Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,89
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,32
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,07
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,92
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,11
Gesamtwertung: 99,64
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1301/1830
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,93

Platz 52: Friedrichsfelde (Lichtenberg)

In Friedrichsfelde drückt vor allem die niedrige Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten die Bewertung. Der Mietpreis entwickelt sich allerdings überdurchschnittlich und liegt derzeit bei 5,70 Euro pro Quadratmeter.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,88
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,08
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,13
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,7
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,41
Gesamtwertung: 99,62
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1225/1651
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,70

Platz 53: Haselhorst (Spandau)

Im Spandauer Viertel Haselhorst entwickeln sie die Mietpreise überdurchschnittlich. Die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten liegt allerdings deutlich unter dem Durchschnitt.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,92
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 100,05
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,13
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,9
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,21
Gesamtwertung: 99,61
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1393/1058
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,98

Platz 54: Baumschulenweg (Treptow)

Mit allen Werten unter dem Vergleichswert liegt Baumschulenweg. Das Treptower Viertel hat allerdings eine niedrige Nachfrage nach Mietwohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,88
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,18
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,84
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,4
Gesamtwertung: 99,61
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1053/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,31

Platz 55: Marzahn (Marzahn)

Eine besonders niedrige Nachfrage nach Mietwohnungen erreicht das Viertel Marzahn, obwohl die Mietpreise mit 4,88 Euro pro Quadratmeter vergleichsweise günstig sind.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,75
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,7
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,15
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,62
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,95
Gesamtwertung: 99,6
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 888/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 4,88

Platz 56: Oberschöneweide (Köpenick)

Trotz leicht unterdurchschnittlicher absoluter Mietpreise ist die Nachfrage nach Mietwohnungen in Oberschöneweide vergleichsweise niedrig.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,85
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,95
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,13
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,77
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,41
Gesamtwertung: 99,59
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1213/1791
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,21

Platz 57: Biesdorf (Marzahn)

Eine niedrige Nachfrage nach Mietwohnungen erreicht Biesdorf in Marzahn bei fast durchschnittlichen absoluten Mietpreisen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,93
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,54
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,26
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,87
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,4
Gesamtwertung: 99,55
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1265/1994
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,01

Platz 58: Mahlsdorf (Hellersdorf)

Über dem Vergleichswert liegen die absoluten Mietpreise mit 7,11 Euro pro Quadratmeter für Mahlsdorf. Die Nachfrage nach Mietwohnungen ist allerdings, noch stärker als die nach Kaufobjekten, unterdurchschnittlich.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,01
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,68
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,11
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,85
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,35
Gesamtwertung: 99,54
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1352/1949
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,11

Platz 59: Wannsee (Zehlendorf)

Im Zehlendorfer Villen-Viertel Wannsee liegen die absoluten Miet- und Kaufpreise deutlich über dem Durschnitt – die Nachfrage bleibt dahinter zurück.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,28
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,53
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,5
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,63
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,28
Gesamtwertung: 99,52
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 2501/3657
Mietpreis pro Quadratmeter: 9,48

Platz 60: Heinersdorf (Weißensee)

Mit einer unterdurchschnittlichen Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten hat das Weißenseer Heinersdorf zu kämpfen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,9
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,89
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,05
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,83
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,08
Gesamtwertung: 99,51
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1810/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,29

Platz 61: Waidmannslust (Reinickendorf)

Für eine Platzierung im hinteren Teil der Rangliste sorgt im Reinickendorfer Waidmannslust eine unterdurchschnittliche Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,74
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,84
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,09
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,77
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,19
Gesamtwertung: 99,5
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1307/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 4,80

Platz 62: Niederschöneweide (Treptow)

Mit einer unterdurchschnittlichen Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten hat das Treptower Niederschöneweide zu kämpfen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,83
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,74
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,06
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,92
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,15
Gesamtwertung: 99,5
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1146/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,88

Platz 63: Kaulsdorf (Hellersdorf)

Besonders weit unter dem Durchschnitt liegt in Kaulsdorf die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten, obwohl auch die Preise deutlich unter dem Vergleichswert liegen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,76
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,88
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,1
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,55
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,32
Gesamtwertung: 99,5
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 804/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,54

Platz 64: Marienfelde (Tempelhof)

In Marienfelde ist die Nachfrage nach Mietwohnungen vergleichsweise niedrig – obwohl sowohl das absolute Niveau als auch die Entwicklung der Mietpreise unterdurchschnittlich sind.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,85
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,46
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,24
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,75
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,43
Gesamtwertung: 99,5
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1153/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,05

Platz 65: Neu-Hohenschönhausen (Hohenschönhausen)

Neu-Hohenschönhausen leidet unter einer vergleichsweise niedrigen Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,78
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,98
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,09
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,53
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,17
Gesamtwertung: 99,49
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 854/1800
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,05

Platz 66: Altglienicke (Treptow)

Eine Platzierung am Ende der Tabelle erhält Altglienicke. Denn in dem Treptower Viertel liegt vor allem die Nachfrage nach Mietwohnungen weit unter dem Durchschnitt. Lediglich der absolute Mietpreis ist fast so hoch wie der Vergleichswert.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,9
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,5
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,17
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,74
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,4
Gesamtwertung: 99,48
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1122/1861
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,57

Platz 67: Johannisthal (Treptow)

Johannisthal erreicht in allen Kategorien nur unterdurchschnittliche Werte. Besonders niedrig ist die Nachfrage nach Mietwohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,86
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,56
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,16
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,72
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,31
Gesamtwertung: 99,47
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1034/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,50

Platz 68: Siemensstadt (Spandau)

Siemensstadt erreicht in allen Kategorien nur unterdurchschnittliche Werte. Besonders niedrig ist die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,83
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,58
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,18
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,68
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,25
Gesamtwertung: 99,46
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1154/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,51

Platz 69: Plänterwald (Treptow)

Deutlich unter dem Durchschnitt liegt die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten im Treptower Plänterwald.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,91
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,51
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,11
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,86
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,15
Gesamtwertung: 99,44
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1402/1252
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,87

Platz 70: Hermsdorf (Reinickendorf)

Einen hinteren Rangplatz erhält auch Hermsdorf. Das Reinickendorfer Viertel hat zwar überdurchschnittliche Preisniveaus, aber nur eine geringe Nachfrage nach Objekten. Besonders weit unter dem Durchschnitt liegt die Entwicklung des Mietpreises.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,06
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,85
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,28
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,08
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,33
Gesamtwertung: 99,42
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1598/2252
Mietpreis pro Quadratmeter: 8,07

Platz 71: Französisch Buchholz (Pankow)

Das Pankower Französisch Buchholz verdankt die hintere Platzierung vor allem der unterdurchschnittlichen Entwicklung der Mietpreise und der geringen Nachfrage nach Mietwohnungen.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,89
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 99,12
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,15
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,85
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,37
Gesamtwertung: 99,4
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1380/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,54

Platz 72: Wittenau (Reinickendorf)

In Wittenau liegt vor allem die Entwicklung des Mietpreises weit unter dem Durchschnitt. Aber auch die Nachfrage nach Mietwohnungen drückt die Gesamtbewertung.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,81
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,99
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,26
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,77
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,43
Gesamtwertung: 99,39
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1148/3083
Mietpreis pro Quadratmeter: 5,73

Platz 73: Gatow (Spandau)

Das Spandauer Viertel Gatow westlich der Havel erreicht zwar hohe Miet- und Kaufpreise, aber eine deutlich unterdurchschnittliche Entwicklung des Mietpreises. Auch die Nachfrage nach Miet- und Kaufobjekten ist im Vergleich niedrig.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,08
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,76
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,13
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,17
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,08
Gesamtwertung: 99,33
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1820/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,01

Platz 74: Konradshöhe (Reinickendorf)

In Konradshöhe liegt zwar das absolute Preisniveau über dem Durchschnitt, die Entwicklung des Mietpreises bleibt allerdings weit dahinter zurück.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,11
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,65
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,17
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,14
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,09
Gesamtwertung: 99,31
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1846/2297
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,43

Platz 75: Rahnsdorf (Köpenick)

Mit 97,99 liegt die Entwicklung des Mietpreises im Köpenicker Rahnsdorf besonders weit unter dem Durchschnitt und drückt damit die Gesamtwertung merklich.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,16
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 97,99
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,07
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,18
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,11
Gesamtwertung: 99,14
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1855/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,80

Platz 76: Staaken (Spandau)

Das Spandauer Staaken erreicht nur Platz 76, da die Entwicklung der Mietpreise weit unter dem Durchschnitt liegt. Auch die Nachfrage nach Mietwohnungen bleibt deutlich hinter dem Vergleichswert zurück.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,77

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 98,03

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,15

Absoluter Kaufpreis (2010): 99,73

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,46

Gesamtwertung: 99,11

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1144/1609

Mietpreis pro Quadratmeter: 5,19

Platz 77: Kladow (Spandau)

Kladow punktet zwar mit einem hohen Preisniveau, allerdings liegt die Entwicklung des Mietpreises weit unter dem Durchschnittswert.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,02
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 97,81
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,14
Absoluter Kaufpreis (2010): 100,05
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,12
Gesamtwertung: 99,07
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 1603/1150
Mietpreis pro Quadratmeter: 7,05

Platz 78: Hellersdorf (Hellersdorf)

Eine deutlich unterdurchschnittliche Entwicklung des Mietpreises drückt auf die Gesamtbewertung von Hellersdorf.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,67
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 97,86
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,14
Absoluter Kaufpreis (2010): 99,4
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,78
Gesamtwertung: 99,05
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 642/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 4,94

Platz 79: Blankenfelde (Pankow)

m Pankower Blankenfelde entwickeln sich die Mietpreise weit über dem Durchschnitt. Die schlechte Platzierung liegt an der fehlenden Angabe für den absoluten Kaufpreis.

Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische Durchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 99,85

Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): 103,6

Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,05

Absoluter Kaufpreis (2010): 0

Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,04

Gesamtwertung: 80,45

Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: Keine Angabe/ Keine Angabe

Mietpreis pro Quadratmeter: 5,53

Platz 80: Falkenberg (Hohenschönhausen)

Falkenberg erreicht mit 6,66 Euro pro Quadratmeter einen leicht überdurchschnittlichen Wert bei den absoluten Mietpreisen. Fehlende Werte sorgen für den letzten Platz.
Es folgen die Indizes der Einzelwertungen für Wohnungen. Zum Vergleich: Ein Wert von 100 ist der städtische DuPrchschnitt.

Absoluter Mietpreis (2010): 100,03
Entwicklung des Mietpreises (2009-2010): k.A.
Nachfrage nach Mietwohnungen (2010): 99,04
Absoluter Kaufpreis (2010): k.A.
Nachfrage nach Kaufobjekten (2010): 99,03
Gesamtwertung: 54,57
Angebotspreise Wohnung 2010 (Bestand/Neubau) pro m2: 728/ Keine Angabe
Mietpreis pro Quadratmeter: 6,66

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×